Stolberg - Bauleitplanung für neues Heim soll auf den Weg gebracht werden

Bauleitplanung für neues Heim soll auf den Weg gebracht werden

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. In einem beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer förmlichen Umweltprüfung soll die Bauleitplanung für das neue Pflegeheim und die Neubausiedlung auf der Liester auf den Weg gebracht werden.

Eine entsprechende Beschlussempfehlung unterbreitet der Technische Beigeordnete Tobias Röhm dem am Mittwoch tagenden Ausschuss für Stadtentwicklung. Ausdrücklich vorgesehen ist jedoch eine frühzeitige Beteiligung der Bürger an dem Planungsvorhaben.

Die neue Pflegestation muss spätestens zum 1. August 2018 in Betrieb gehen, da zu diesem Zeitpunkt die bestehende Pflegestation des Hauses am Amselweg nicht mehr den veränderten gesetzlichen Bestimmungen entsprechen wird. Der Neubau auf dem Gelände der heutigen Propst-Grüber-Hauptschule soll dann mit 80 stationären Pflegeplätzen sowie weiteren Angeboten der Kurzzeit- und Tagespflege mehr als ein Ersatz sein.

Erschwerend kommt bei dem ambitionierten Vorhaben hinzu, dass der Betrieb der auslaufenden Hauptschule bis zum Ende des Schuljahres im Juli 2017 aufrecht erhalten werden muss. Somit entsteht für wesentliche Abriss- und Neubauarbeiten ein überschaubares Zeitfenster.

Die Bauleitplanung soll sich für das neue Pflegeheim an der Kubatur des bestehenden Schulgebäudes orientieren, dessen Sporthalle bestehen und für die Vereine nutzbar bleibt. Im südöstlichen Bereich des rund 22.000 Quadratmeter großen Areals soll ein allgemeines Wohngebiet entstehen, dessen planungsrechtliche Vorgaben sich am Bestand der umliegenden Bebauung orientieren sollen.

Die Erschließung soll ausschließlich von der Liester her erfolgen. Ausreichend Parkraum werde innerhalb des Planbereiches vorgesehen. Zum Sportplatz Kranensterz hin soll eine Lärmschutzanlage entstehen. Weitere Gutachten weisen auf Bodenbelastungen und einen schwierigen Baugrund hin, der besondere Gründungen erforderliche machen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert