Stolberg - Bauarbeiten am Bastinsweiher kommen voran

Bauarbeiten am Bastinsweiher kommen voran

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Bauarbeiten Weiher
Ein täglich wechselnder Anblick: Der Kiosk und einige Betonfassungen am Weiher sind abgebrochen, außerdem werden neue Leitungen verlegt. Foto: L. Beemelmanns
12002385.jpg
Die Holzbänke am Weiher laden derzeit nicht zum Verweilen ein. Foto: L. Beemelmanns

Stolberg. Auch wenn die Holzbänke noch am Rande des Bastinsweihers stehen, zum darauf Sitzen und Verweilen laden sie derzeit eher nicht ein. Neugierige Zuschauer versammeln sich dennoch rund um den großen Platz, der nun einer imposanten Schlammgrube gleicht.

Denn obwohl das Wasser bereits abgelassen wurde, hat der Regen für ein wenig Weiher-Atmosphäre gesorgt. Viele Beobachter machen Fotos von der großen Baustelle und bleiben für ein paar Minuten dort stehen. Schließlich lohnt sich der tägliche Blick, denn das Bild verändert  sich ständig. Bislang wurden der alte Kiosk auf der Frankentalwiese und die Betoneinfassungen, die die Uferwände des Weihers markierten, abgebrochen. Ebenso der Ellermühlenteichlauf.

Die Arbeiten kämen gut voran, sagt Tobias Röhm. „Wir liegen planerisch und auch zeitlich in den vorgesehenen Umfängen“, sagt der Technische Beigeordnete. Daher könne in dieser Woche mit der Verlegung der Versorgungsleitungen durch Enwor und Regionetz begonnen werden.

Die Leitungen werden im Einmündungsbereich der Rathausstraße zur nördlichen Talbahnstraße verlegt. In diesem Bereich kommt es in dieser Woche dadurch zu einer Vollsperrung. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, aber es könnte auch heute damit begonnen werden. Der südliche Bereich der Talbahnstraße ist davon nicht betroffen.

„Die Arbeiten sind auch mit der Aseag abgestimmt“, sagt Röhm. Die Busse werden den Weg über die südliche Talbahnstraße nehmen. Die Fertigstellung der gesamten Umbaumaßnahmen wird für Ende dieses Jahres erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert