Mausbach - Autofahrer hatte es eilig: 100.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte

Autofahrer hatte es eilig: 100.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
17003991.jpg
Der Fahrer aus Eschweiler verlor die Kontrolle und rammte sieben geparkte Autos. Foto: Feuerwehr Stolberg

17003983.jpg
Der Fahrer aus Eschweiler verlor die Kontrolle und rammte sieben geparkte Autos. Foto: Feuerwehr Stolberg

17003995.jpg
Beim Aussteigen vergaß der Fahrer, die Handbremse anzuziehen - sein Wagen rammte ein Abschleppfahrzeug. Foto: Feuerwehr Stolberg

Mausbach. Ein Sachschaden von insgesamt rund 100.000 Euro entstand bei einem Unfall auf der Werther Straße in Mausbach am Dienstag gegen 11.20 Uhr. Neun Fahrzeuge wurden dabei beschädigt; zwei Personen wurden verletzt. Die Polizei berichtet, dass ein 31-Jähriger aus Eschweiler nach eigenen Angaben – weil er es eilig hatte - etwa 100 km/h innerorts in dem Industriegebiet fuhr.

Als ihm ein Auto entgegen kam, bremste er auf etwa 80 km/h ab. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, geriet auf die Gegenfahrbahn und rammte dort sieben stehende Autos. Sein Wagen blieb schwer beschädigt auf einem Firmengelände stehen.

Während der 31-Jährige leicht verletzt aussteigen konnte, wurde seine 20-jährige Beifahrerin ebenfalls aus Eschweiler so verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Mehr noch: Aufgrund eines leichten Schocks vergaß der 31-Jährige bei Verlassen des Autos, die Handbremse anzuziehen. So rollte das Wrack gegen einen dort abgestellten Anhänger und beschädigte diesen.

Die Feuerwehr war mit Hauptwache und Löschgruppe Mausbach sowie zwei Rettungswagen und Notarzt vor Ort. Die Werther Straße musste mehrere Stunden für die Aufräumarbeiten und Bergung gesperrt werden.

 

Die Homepage wurde aktualisiert