Ausstellungsreihe „Artibus” geht in die letzte Runde dieses Jahres

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
Marga Hermani-Euler und Marc E
Marga Hermani-Euler und Marc Euler zeigen ihre Fotokunst in der „Artibus”-Reihe. Foto: D. Müller

Stolberg. Die Ausstellungsreihe „Artibus” geht mit dem fünften Künstlerpaar in die letzte Runde dieses Jahres, und nachdem bisher Malerei und Plastiken zu sehen waren, steht in der Burg-Galerie ab Sonntag, 7. Oktober, Fotokunst im Fokus des Betrachters.

Mehr als 60 zum Teil großformatige Fotografien von Marga Hermani-Euler und Marc Euler warten darauf, entdeckt zu werden, oder vielmehr das auch wahrzunehmen, was man eigentlich schon häufig, aber nur flüchtig gesehen hat.

Es sind sowohl die Motive als auch die Blickwinkel, die bei der Schau faszinieren. Marc Euler fängt Stimmungen ein, seine Fotos zeigen die Natur, Städtisches und Industrielles, die Grenzen sind oft fließend. Das Licht und die daraus resultierenden Farbspiele lassen die Betrachtung von Küstenlandschaften ebenso zum Erlebnis werden wie den Blick auf einen Güterbahnhof, einen Freizeitpark oder einen Industriehafen.

Das urbane Element ist die Schnittstelle zwischen Marc Eulers und Marga Hermani-Eulers Werken: In einer Serie macht sie einen Einkaufsbummel, stellt bei ihren Fotografien den Menschen in den Vordergrund und hält vergängliche Eindrücke fest, die beim Blick in spiegelnde Schaufensterscheiben entstehen.

Eine andere Kleinserie zeigt ungewöhnliche Aktfotografien, die nur aus Schulterpartie, Kopf und Füßen der weiblichen Modelle bestehen - der übrige Akt findet nur im Kopf des Betrachters statt. Eine Installation am Boden der Galerie zeigt in verschiedenen Varianten die Füße des Paars und seiner Tochter. Der dreijährigen Sophia, dem „wichtigsten gemeinsamen Werk” des Künstlerpaars, ist ein eigener kleiner Bereich der Ausstellung gewidmet. Diese Fotos seien jedoch „unverkäuflich und unerschwinglich”, betont die Mutter.

Mit Marga Hermani-Euler und Marc Euler

Die Vernissage zur Ausstellung von Marga Hermani-Euler und Marc Euler beginnt am Sonntag, 7. Oktober, um 12 Uhr in der Burg-Galerie, Faches-Thumesnil-Platz. Diese „Artibus”-Ausstellung ist bis Sonntag, 11. November, dort zu sehen. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert