Ausstellung zeigt kunstvolle Phantasiewesen für den guten Zweck

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
14911170.jpg
Die Künstlerin Ria Geis stellt ihre verkäuflichen Werke in der Villa Lynen aus. Foto: D. Müller

Stolberg. Sie sind bunt, originell, witzig, mitunter ein wenig schräg, und sie regen den Geist des Betrachters an. Zudem unterstützen die Werke der Stolberger Künstlerin Ria Geis den guten Zweck, denn der Erlös der Ausstellung, die bis Ende August im großen Besprechungsraum (Erdgeschoss) und im Treppenhaus der Villa Lynen zu sehen ist, kommt einem Projekt der Jugendarbeit zugute.

„Alle Exponate sind verkäuflich, und das eingenommene Geld soll für Kids verwendet werden, die keine Kinder mehr sind, aber auch noch keine jungen Erwachsene“, beschreibt Geis. Ihre Ausstellung an der Rathausstraße 44 hat sie mit „Phantasiewesen“ überschrieben, und dementsprechend trifft man derzeit zahlreiche tier- und menschenähnliche Gestalten unterschiedlicher Größe in der Villa Lynen an.

Mehrere Elemente

Zu den Figuren aus Pappmaché sind Bilder zu bewundern, die von Ria Geis mit mehreren Elementen collagenartig dreidimensional gestaltet worden sind. In viele Werke hat die Künstlerin diverse Fundstücke eingearbeitet: Holz, Muscheln, Steine, Sand, Federn, Filz, Wolle und mehr führen zu faszinierenden Kombinationen.

Teilweise sind ganze Szenen dargestellt worden, manche Exponate haben Funktionen wie etwa eine große Sonnenblume mit integrierter Uhr oder ein munterer bunter Fisch, der mit drei kleinen Schalen aufwartet, in denen Nützliches oder Dekoratives abgelegt werden kann.

Andere Werke muten skurril an, sie sind heiter, regen aber gleichsam zum Nachdenken an. Ob vogelartige Wesen, Schlangen oder menschlich wirkende Gestalten – die Ausstellung zugunsten der Jugendarbeit mit Werken von Ria Geis ist sehenswert.

Die Schau ist in der Villa Lynen, Rathausstraße 44, bis Donnerstag, 31. August, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind montags bis mittwochs von 8.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 17.30 Uhr und freitags von 8.30 bis 12 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert