Auftritt im „Piano“: Die Bluesaders halten den Blues lebendig

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „The Blues is still alive“ – den Beweis dazu liefern am kommenden Samstag, 24. September, in der Altstadtkneipe „Piano“ die „Bluesaders“ mit ihrem aktuellen Programm. Die Bluesband aus dem Aachener Grenzland bietet ihren Zuhörern das, was echten Blues ausmacht: Emotionalität und Spielfreude.

Dabei verlassen die Fünf auch schon mal gerne ausgetretene Pfade. Und so finden sich im Repertoire der „Bluesaders“ neben den Klassikern des Chicago Blues moderne Interpretationen von Jonny Lang und Keb‘ Mo‘, eigene Stücke sowie Elemente des Jug-Band und des Country-Blues. Mit Bluesharp, Mandoline und Lap-Steel-Gitarre werden die Bluesroots frisch interpretiert. Sänger und Gitarrist Rob Griffith hat mit seiner langjährigen Erfahrung als Folk-, Country- und Bluesmusiker der Band wichtige Impulse gegeben.

Seine musikalischen Wurzeln liegen an der Westcoast, wo er in San Francisco mit bekannten Bands gespielt hat. Gitarrist „Ge“ Houfer und Pianist Walter Jenniches sind ein erprobtes Bluesgespann, das bereits seit über 40 Jahren in den verschiedensten Bluesbands der Region Zeichen gesetzt hat. Für den richtigen Groove sorgen die Routiniers Georgios Vasiloudis am Bass und Kurt Berresheim am Schlagzeug. Die Zuhörer können sich auf ein abwechslungsreiches Erlebnis freuen. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert