Auf drei Säulen mit Duft zum Erfolg

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
duft22bu
Setzt mit drei Säulen auf Erfolg: Geschäftsführer Fabian Krone will internationale Märkte mit den Distributionsschienen „Beauty”, „Prestige” und „4711” für Mäurer & Wirtz erschließen. Foto: J. Lange

Stolberg. Das Ziel ist klar ins Auge gefasst. Die Erfolgsgeschichte des Hauses Mäurer & Wirtz soll national wie international fortgeschrieben, renommierte und neue Marken in den Parfumregalen Europas und darüber hinaus stärker etabliert werden.

Im August hatte Fabian Krone gegenüber unserer Zeitung bereits die Expansion des Familienunternehmens auf internationale Märkte angekündigt. Jetzt präsentiert der Geschäftsführer die neuen Strukturen, mit den die Stolberger ihre Ziele auf einem sich kontinuierlich globalisierenden Markt erreichen wollen.

Das Unternehmen operiert zukünftig in drei getrennten strategischen Einheiten. „Zahlreiche Maßnahmen zur Optimierung interner Prozesse werden die neuen Strukturen begleiten”, sagt Krone. „Beauty”, „Prestige” und „4711” lauten die Titel der neuen Distributionseinheiten.

In der „Beauty”-Abteilung werden die Stolberger neben den Klassikern aus dem eigenen Haus wie „Tabac Original”, „Tosca” und „Nonchalance” auch die populären Lizenzmarken aus der Welt der Mode betreuen: „Das sind Labels wie Betty Barclay, s.Oliver oder Otto Kern”, so Krone weiter, die vor allem über Warenhausketten und Drogeriehäuser vermarktet werden. „Mistral” wird das Sortiment aus der Kupferstadt in diesem Jahr dort verstärken.

Das feine Segment der besonderen Duftnote, die der geneigte Kunde in Fachgeschäften gerne nachfragt, werden in der Einheit „Prestige” gebündelt. Ziel ist, das Lizenzgeschäft im selektiven Segment zu konzentrieren und dort zu expandieren. Premium- und Luxusdüfte wie „Strellson” und „Michalsky”, die erst im vergangenen Jahr erfolgreich in diesem interessanten Markt positioniert wurden, sollen für weiteres Wachstum sorgen. Insbesondere auch international. Dabei nimmt Fabian Krone primär Länder wie Spanien, Italien, Frankreich oder auch Brasilien in den Fokus, wo Mäurer & Wirtz bereits mit lokalen Partnern am Markt präsent ist.

Mittelfristig will das Traditionsunternehmen aber auch seine feine Nase für Schwellenländer wie Indien, China und Südamerika pflegen. „Wir haben Zeit, uns drängt keiner”, erklärt der Marketing-Experte, der auf ein solides Wachstum setzt. Gleichwohl hält der 47-Jährige weiter Ausschau nach interessanten Lizenzen, die das Stolberger Unternehmer für weltbekannte und weltgewandte Designer und Modemacher kreieren, produzieren, platzieren und zum Erfolg führen kann. „Das ist die logische Konsequenz aus unseren Bemühungen”, sagt Krone.

Derweil werden fortan alle Produkte aus der Kölner Glockengasse in der Unternehmenseinheit „4711” vereint: neben dem Klassiker „Echt Kölnisch Wasser” beispielsweise auch das Aromatherapie-Konzept „Acqua Colonia”.

Um nicht nur in angestammten, sondern auch in neuen Märkten zu wachsen, will Mäurer & Wirtz in allen drei Bereichen gezielt die Internationalisierung vorantreiben. „Wachstumspotenzial sehen wir dabei in allen Unternehmenseinheiten”, betont Dr. Hermann Wirtz als geschäftsführender Gesellschafter. „Die jüngsten Erfolge unserer neuen Marken sind der beste Beweis für unsere Marketing- und Duftkompetenz.” Dabei sei die Struktur des Familienunternehmens ein Garant für flexibles Handeln. Die Steigerung des Umsatzes um 7,5 Prozent auf 156 Millionen Euro im vergangenen Jahr führt Dr. Wirtz auch auf die neuen Entwicklungen aus der 471-Einheit zurück. Dabei wertet Fabian Krone die Restrukturierung als einen „sehr großen Schritt, der professionell und nachhaltig umgesetzt wird”. Dies ist mit einem Ausbau der Arbeitsplätze verbunden. Zunächst zehn Beschäftigte werden zusätzlich die Betreuung der Marken weiter intensivieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert