Auf dem Spielplatz an der Bischofstraße wird wieder gespielt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
11139970.jpg
Nachdem in den vergangenen Tagen in Büsbach das neue Spielgerät an der Bischofstraße montiert und am Mittwoch der Fallschutz eingebracht wurde, darf ab Donnerstag hier wieder gespielt werden. Foto: J. Lange

Stolberg. Aktiv sind Mitarbeiter des Technischen Betriebsamtes (TBA) der Kupferstadt derzeit auf Spielplätzes im Stadtgebiet. In diesen Tagen wird der Spielplatz auf dem Schulhof der Büsbacher Grundschule mit einem neuen Klettergerüst ausgestattet.

Nach zwölf Jahren musste der sanierungsbedürftige Vorgänger ersetzt werden. Während die TBA-Crew in den vergangenen Jahren die einzelnen Bauteile aus Holz aufgebaut haben, ist am Mittwoch der Fallschutz eingebaut worden. Von Donnerstag an, so ist es geplant, können sich hier wieder Kinder austoben.

Auch auf dem Spielplatz auf dem Gelände der Grundschule Hermannstraße wird gearbeitet. „Hier muss der Beton noch abbinden, damit nicht wieder sofort ein Schaden entsteht“, berichtet TBA-Leiter Georg Paulus auf Anfrage. Die Seilmimik soll dann Ende kommender Woche eingebaut werden.

Für die letzte Woche im November ist die Lieferung weiterer Spielgeräte avisiert. Dann sollen unverzüglich die Plätze an der Duffenterstraße auf dem Donnerberg und am Dorffer Dorfweiher ausgestattet werden, vorausgesetzt die Witterung macht dem TBA keinen Strich durch die Rechnung.

Auf dem Spielplatz im Dorff befinden sich die Holzspielgeräte in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Vor allem die Hängebrücke mit Hangrutsche, ein Kombinationsspielgerät und ein Klettergerät müssen ersetzt werden. Die Erneuerung der Geräte soll in mehreren Schritten erfolgen.

Die erste Anschaffung soll ein Multifunktionsspielgerät im Wert von 11.300 Euro sein. Auf dem Spielplatz Duffenter straße wurden aus Sicherheitsgründen alle Klettergerüste entfernt. Zunächst soll ein Multifunktionsgerät im Wert von 11.300 Euro aufgebaut werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert