Auf dem neusten Stand der Technik: Dank Erna Jansen

Von: Esther Kellen
Letzte Aktualisierung:
goethefoto10
Freude über die Spende: Elmar Jansen, Ursula Steinhauer, Werner Siemons und Siegfried Fink (v.l.). Foto: E. Kellen

Stolberg. 38 Jahre lang war Erna Jansen Sekretärin des Goethe Gymnasiums. Aber nicht nur in dieser langen Zeit war sie der Schule verbunden, sondern weit darüber hinaus. Immer wollte sie etwas für „ihre” Schule tun, ein Wunsch, den sie vor ihrem Tod im vergangenen November verwirklicht hat.

Vor zwei Jahren hat Erna Jansen dem Verein der Ehemaligen des Goethe Gymnasiums eine großzügige Spende von 30000 Euro zukommen lassen. Das Geld wollte sie in einem Projekt angelegt wissen und nicht einfach an vielen Stellen, an denen es am Finanziellen scheitert.

Gerne tat ihr das Kollegium den Gefallen und so konnten dank der Spende 22 Klassen mit neuester Technik ausgestattet werden. Fest installierte Beamer, ein Medienschrank mit Abspielgeräten für alle gängigen Medien und Laptops wurden angeschafft, damit die Schüler mit neuester Technik arbeiten können.

„Das ist wirklich ein Quantensprung für unseren Unterricht”, freut sich Medienbeauftragter Elmar Jansen. „Früher hatten wir nur fünf Fernseher mit kleiner Projektionsfläche und das war nicht gerade ideal.”

Auf den neuen Geräten können Powerpoint-Präsentationen und Filme abgespielt werden, aber auch Audio-CD´s gehört werden. Die Geräte wurden übrigens von Elmar Jansen und Siegfried Fink in ihrer Freizeit installiert. Sogar in den Ferien setzten sich die beiden Lehrer für die Neuerungen ein.

Ursula Steinhauer, die Cousine der verstorbenen Spenderin, ist sicher, dass Erna Jansen ihre Freude an dem Projekt hätte. „Sie war immer sehr auf die Gegenwart und die Zukunft bedacht. Heute gibt es bestimmt ein Fest im Himmel.”

Ab dem neuen Schuljahr werden dann alle 22 Klassenräume mit der neuen Technik ausgestattet sein, passend zum Beginn des Ganztags. Und bald sollen die Laptops auch W-Lan Anschluss bekommen, das Hochbauamt der Stadt hat jedenfalls schon zugesagt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert