Stolberg - Auf alten und neuen Pfaden zu den früheren Kupfermühlen

Radarfallen Bltzen Freisteller

Auf alten und neuen Pfaden zu den früheren Kupfermühlen

Letzte Aktualisierung:
14214522.jpg
Die Stolberg-Touristik bietet mit Gästeführer Peter Sieprath für Sonntag, 23. April, eine Führung entlang des Münsterbaches und der alten Kupfermühlen durch die wundervolle wildwüchsige Auen-Landschaft an. Foto: J. Lange

Stolberg. Die Stolberger Kupfermühlen im heutigen Naturschutzgebiet Münsterbachtal wurden Ende des 16. Jahrhunderts erbaut. Heute sind diese in ihrer früheren Funktion kaum zu erkennen und doch trägt jede dieser ehemaligen Produktionsstätten charakteristische Merkmale.

Die Stolberg-Touristik bietet mit Gästeführer Peter Sieprath für Sonntag, 23. April, eine Führung entlang des Münsterbaches und der alten Kupfermühlen durch die wundervolle wildwüchsige Auen-Landschaft an. Treffpunkt zu der rund dreistündigen Wanderung ist um 14 Uhr der Parkplatz in der Hamm-Mühle.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Tickets zum Preis von 7 Euro und weitere Informationen sind bei der Stolberg-Touristik unter Telefon 99900-81 oder im Internet unter www.stolberg.de erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert