Anziehend und elegant: Eisen-Blumen im Skulpturengarten

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. An den kommenden drei Wochenenden blüht der Skulpturengarten am Hammerberg regelrecht auf – mit beeindruckender Schmiedekunst. In der idyllischen Kunstoase an Birgit Engelens Atelierhaus sind drei Künstler zu Gast und zeigen bis zum und beim Stolberger Schmiedefest faszinierende Werke, laden die Gäste aber auch zum Mitmachen ein.

Einer von ihnen ist der Brite Mark Prouse. Der Kunstschmied lebte und arbeitete unter anderem in Australien, Neuseeland, Frankreich und Schweiz, hat bereits 60 Länder rund um den Globus kennengelernt. Dies spiegelt sich in seinen Werken ebenso wider wie in seiner aktuellen Dauerausstellung bei der Landesgartenschau in Zülpich.

In Engelens Skulpturengarten zeigt Prouse die Schönheit der Natur: Seine geschmiedeten Blumen sind auch in Größen über zwei Meter Höhe filigran und mit Liebe zum Detail gefertigt. Heimische wie exotische Pflanzen strahlen Kraft und Dynamik aus, gleichsam zieht ihre Eleganz und ihre organische Ästhetik die Blicke der Betrachter unwiderstehlich an. Prouse nimmt in seinen Skulpturen den Blumen die Vergänglichkeit, lässt sie dabei aber leben. Der freischaffende Künstler bietet in Stolberg den Ausstellungsbesuchern auch an, selbst künstlerisch tätig zu werden. „Jeder ist eingeladen, einen kleinen Streifen Eisen mit Hammer und Buchstabenstempeln individuell zu gestalten“, beschreibt Prouse.

1000 Streifen habe er schon gesammelt, und bis Weihnachten werde er aus den vielen einzelnen Bestandteilen ein großes Gesamtkunstwerk schaffen. „Die Mitmachkünstler können sich, wenn sie möchten, mit Namen und Herkunftsort in eine Liste eintragen, die im Internet veröffentlicht wird, so dass sichtbar wird, wie viele Menschen an dem Werk mitgearbeitet haben.“

Interaktiven Kunstgenuss versprechen im Skulpturengarten auch die Werke von Billi Myer. Die Künstlerin präsentiert „spielbare Skulpturen“ aus geschmiedetem Eisen, Fossilien, Holz und mehr, mit denen Seh- wie Hörsinn angesprochen werden. Klavierdraht oder teils handgegossene Glocken laden die Betrachter ein, selbst Töne zu erzeugen. So thematisiert die Künstlerin mit den Besuchern den Impuls zur Schwingung und die Singularität des Tones sowie die Vielfalt des Klanges.

Der dritte Künstler, der zum Ausstellungsbeginn am Samstag, 30. August, seine Plastiken im Skulpturengarten aufbaut, ist Bert Conrads. Seine Objekte sind tierischer und menschlicher Art, bisweilen fabelhaft und aus Edelstahl gearbeitet. Er bedient sich klarer, fließender Formen, seine Werke sind metallisch und organisch zugleich, entwickeln eigene Ästhetik, haben Charme und Humor.

Bereichert wird die Schmiedeausstellung am letzten Augustsonntag durch die Werkausstellung von Birgit Engelens Workshops „Kreatives aus Stein“ und weiteren Stationen, die zu einem kleinen Kunstspaziergang in Stolberg einladen.

Drei Stationen locken am Sonntag, 31. August, von 11 bis 18 Uhr Kunstfreunde in die Stadt: Karin Lynen zeigt in ihrem Atelier, Ritzefeldstraße 27, eigene Werke und Exponate von Marlies Blumberg, Maria End, Katalin Islik, Heiner Scholl und Peter Mersmann-Geisen. Im Kunsthandwerkerhof öffnet Anina Marita Cujai ihr Atelier (Alter Markt 12), in dem Werke von Georg Schell und Monika Alt gezeigt werden. Malerei von An­drea Steinmann zeigt Nathalie Stercken (Alter Markt 11), und die Sopranistin präsentiert Livemusik bei öffentlichen Gesangsproben um 14, 15.30 und 17 Uhr. Christian Clément von der Bodega Stolberg (Alter Markt 10) bietet zudem Kulinarisches. In Birgit Engelens Atelierhaus und Skulpturengarten am Hammerberg 13 ist neben der Schmiedeausstellung mit Werken die Werkausstellung der Workshops „Kreatives aus Stein“ zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert