Stolberg - Anwohner verärgert: Sonderverkauf diesmal nur mit Lotsen

Anwohner verärgert: Sonderverkauf diesmal nur mit Lotsen

Von: slg
Letzte Aktualisierung:
12922605.jpg
Ziemlich viel los: Beim Sonderverkauf des Discounters an der Ardennenstraße im Juli war der Gehweg zum Teil blockiert. Foto: R. Wagemann

Stolberg. Seit es den neuen Lidl-Markt an der Ardennenstraße gibt, steht der alte Laden gegenüber leer – meistens zumindest. Denn der Discounter veranstaltet dort ab und zu Sonderverkäufe. Unterschiedliche Produkte werden dann noch einmal reduziert offeriert. Am Samstag ist wieder solch ein Sonderverkaufstag.

Was Schnäppchenjäger freut, ist für die Anwohner ein Ärgernis: „Das waren chaotische Zustände auf der Straße“, sagt Anwohner Rudolf Wagemann über solch einen Sonderverkaufstag im Juli. „Die Menschen mussten mit ihren Einkaufswagen vom Parkplatz über die Straße zum alten Laden, man kam kaum durch, die Bürgersteige waren blockiert.“

Die Stolberger Stadtverwaltung hat auf die Beschwerden der Anwohner reagiert. Eine besondere Genehmigung braucht Lidl für diese Verkäufe zwar nicht. „Das Ordnungsamt hat jedoch von der Firma den Einsatz von Verkehrskadetten gefordert, die dafür sorgen sollen, dass der Gehweg frei bleibt“, sagt Stadtsprecher Robert Walz. Auch werde das Stolberger Ordnungsamt selbst vor Ort sein. Langfristig will der Lidl-Konzern für den alten Markt einen neuen Mieter finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert