Stolberg - Andreas Dovern ist neuer Chef der Feuerwehr

Andreas Dovern ist neuer Chef der Feuerwehr

Von: ds
Letzte Aktualisierung:
6383106.jpg
Er ist der neue Chef der Stolberger Feuerwehr: Andreas Dovern.

Stolberg. Zwei Posten soll er besetzen: die Leitung der Wache sowie der Wehr. Andreas Dovern ist der neue Chef der Stolberger Feuerwehr. Das wurde laut Ferdi Gatzweiler am Mittwoch einvernehmlich entschieden. Dabei habe es sich keineswegs um ein gewöhnliches Auswahlverfahren gehandelt. „Schließlich mussten wir eine Entscheidung für die nächsten Jahre, oder besser gesagt Jahrzehnte, treffen“, so der Bürgermeister.

Besonders sei die Besetzung insofern, als dass die Leitung von Wache und Wehr damit wieder in Personalunion zusammengeführt werden soll. Zum 1. Februar ist die Stelle der Wachleitung neu zu besetzen, weil Karl Wenn in Pension geht. Er hatte die Führung der Feuer- und Rettungswache übernommen, als Toni Sturz seinen Ruhestand antrat. Seitdem fungiert der Stadtbrandinspektor Sturz noch als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr.

Das ist zumindest bis zum 1. Mai kommenden Jahres so vorgesehen. Die Stolberger Wehr besteht aus einer Freiwilligen Feuerwehr mit rund 500 Mitgliedern und einer hauptamtlichen Wache mit 51 feuerwehrtechnischen Beamten. Andreas Dovern, der zurzeit stellvertretender Wachleiter der Feuerwehr Alsdorf und Leiter der Freiwilligen ist, „erfüllt somit beide Aufgaben“, so Gatzweiler.

Das sei bei der Auswahl – hier hat die Stadt Stephan Neuhoff, Leiter der Berufsfeuerwehr Köln, zur Beratung hinzugezogen – von großer Bedeutung gewesen. „Wir müssen uns um die Freiwilligen kümmern und da auch Geld in die Hand nehmen.“

Gegen 30 Bewerber hat sich der 31-jährige Dovern, der in Stolberg aufgewachsen ist, durchsetzen können. An den Vorstellungsgesprächen haben noch neun Kandidaten teilgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert