Am Freitag wird die neue schmale Rathausstraße geöffnet

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
12871892.jpg
Die Tragschicht der neuen Rathausstraße von Frankental- und Jordanstraße bis hin zur Talbahnstraße wird gefahren. Am Freitag wird sie in Betrieb genommen. Nun folgt der Ausbau der Uferpromenade. Foto: S.-L. Gombert

Stolberg. Die erste große Hürde ist weitgehend genommen: Im Laufe des reitags ändert sich die Verkehrsführung auf der Rathausstraße am Bastinsweiher. Dann werden die Kraftfahrzeuge auf den ersten 140 Metern der neu gestalteten Fahrbahn zwischen Jordan- und nördlicher Talbahn­straße rollen können.

Sie hat nun nur noch zwei Fahrspuren; vor der Umgestaltung waren es bis zu vier. Und für Fußgänger gibt es am westlichen Straßenrand zudem viel mehr Platz. Von 2,50 auf bis zu zehn Meter aufgeweitet wurden die Nebenanlagen mit Gehwegen und Parkplätzen in Schrägaufstellung vor den Geschäften und längs in Höhe des zukünftigen Sayette-Gartens der früheren Wiese Frankental. Damit ist der erste Abschnitt der Umgestaltung rechtzeitig zur Stadtparty (9. bis 11. September) fertig – zumindest bis auf kleine Details und Feinarbeiten.

Abgesperrt wird dagegen der Bereich der bisherigen Notfahrbahn auf den früheren Stellplätzen und der weitere Uferbereich des Bastinsweihers. Dort wird erst einmal der alte Asphalt aus dem Untergrund geholt und die Uferpromenade bis hin zur Einmündung der Frankentalstraße mit dem großformatigen Pflaster versehen, damit in der kalten Jahreszeit die sogenannte Boulevard- oder Sumpf-Eiche (Quercus palustris) gesetzt werden kann. 20 Exemplare parallel in der Reihe sollen dann eine Promenade bilden, die zum Flanieren und Verweilen entlang des Weihers einladen soll.

Gleichzeitig laufen die Arbeiten zur Umgestaltung des Weihers und der Flora sowie des Sayette-Gartens. Für Anfang Oktober sieht der Bauzeitenplan den Ausbau der Jordanstraße vor. Die Deckschicht auf der Rathausstraße soll – wenn das Wetter mitspielt – im Januar gefahren werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert