Stolberg-Mausbach - Als Udo II. wird für Hjadjik ein Traum aus Kindheitstagen wahr

Als Udo II. wird für Hjadjik ein Traum aus Kindheitstagen wahr

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
6376894.jpg
Mausbacher Tollitäten: Udo Hjadjik, Prinz in spe, und Mats Stottmeister, künftiger Kinderprinz. Foto: D. Müller

Stolberg-Mausbach. Fußball, New York, Computer, Lego und „Star Wars“ – in Mausbach passen diese Komponenten zusammen, denn der gemeinsame Nenner ist klar der Karneval. Mit der designierten Tollität Udo Hjadjik und dem künftigen Kinderprinzen Mats Stottmeister stellt die Karnevalsgesellschaft (KG) Löstige Wölleklös ihre närrischen Regenten der kommenden Session vor.

Hjadjik ist seit rund zehn Jahren aktiver Karnevalist. Zunächst war er Mitglied im Elferrat der KG Möl­le, in deren Garde er später wechselte, und in der er das Vorstandsamt des Kassierers bekleidete. Seit 2012 ist Hjadjik Elferratsmitglied.

Der 53-Jährige lebt mit seiner Frau Elfi in Büsbach und träumt von Kindesbeinen an davon, einmal Karnevalsprinz zu sein. „Früher habe ich aber Fußball und Karneval nicht unter einen Hut bekommen“, sagt er. Nun sei dies zu schaffen, da er nicht mehr aktiv bei der DJK Frisch-Froh Stolberg spiele.

Prinzipiell bleibe er seinem alten Verein aber treu, da er seit kurzem die 2. Mannschaft des fusionierten FC Stolberg trainiere.

Beruflich ist Hjadjik als Kraftfahrer für die Regioentsorgung im Einsatz, was auch die ersten Verse seines Sessionsmottos erklärt: „Ich sag‘ es laut und gar nicht still, ich kämpfe gegen wilden Müll!“, wird er als Udo II. und 63. Mausbacher Tollität das Wort ans Narrenvolk richten.

Die jungen Jecken wird 2014 Mats (I.) Stottmeister regieren. Der Elfjährige besucht die sechste Klas­se des Goethe-Gymnasiums und kommt aus einer nicht sonderlich karnevalistischen Familie.

Dennoch ist Mats fast schon ein „alter Hase“ in der fünften Jahreszeit: Im Alter von sieben Jahren schloss er sich den Wölleklös und deren Kindertanzgarde „Spitzmäuse“ an. 2012 wechselte er in die Showtanzgruppe, die mit ihrem „Starlight Express“ viel umjubelt war.

In seiner Freizeit programmiert Mats. Zum Beispiel seinen Lego-Roboter. Er ist großer Fan der Filmreihe „Star Wars“ und genießt die Reisen mit seinen Eltern. Besonders angetan ist er von dem Trip nach New York vor zwei Jahren. „Der Big Apple ist echt cool.

Vor allem, wenn man ihn vom Empire State Building aus überblickt“, schwärmt Mats. Kein Wunder also, dass sein Motto lautet „New York ist toll, und das möchte ich gerne allen zeigen.“ Er will noch nicht zu viel verraten, außer dass es einen fünfköpfigen Amerikanisch-Mausbacher Hofstaat und ein eigenes Kinderprinzenlied geben wird.

Mats freut sich sehr auf den großen Rosenmontagszug in Mausbach, aber auch auf alle Auftritte vor heimischem Publikum, das erste Kinderbiwak und eine Session voller Premieren.

Denn nachdem die Löstigen Wölleklös in der vergangenen Session die erste Karnevalsprinzessin Mausbachs präsentiert haben, würden in der Regentschaft von Udo Hjadjik und Mats Stottmeister gleich drei Premieren in „Wölleklösien“ erfolgen, führt der KG-Vorsitzende Joachim Braun aus: Erstmalig würden die Prinzen bereits im Rahmen der Sessionseröffnung vorgestellt (siehe nebenstehenden Infokasten), und auf das siebte karnevalistische Biwak folge neu nun auch ein Kinder-Biwak.

Da es am Karnevalsfreitag 2014 in Gres­se­nich keine große Feier geben wer­de, finde an diesem Tag jetzt erstmals eine „Mega-Karnevalsparty“ in Mausbach statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert