Als der Prinz kommt, gibt es kein Halten mehr

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
9389990.jpg
Der Stolberger Prinz Kurt II. wird bei der Gala-Kostümsitzung der Ersten Großen KG mit großem Jubel in der Stadthalle empfangen und sorgt mit Hofstaat und Prinzengarde für beste Stimmung. Foto: D. Müller
9390007.jpg
Auch die Kindertollität Charlotte I. wird vom begeisterten Publikum in der Stadthalle ausgiebig gefeiert.

Stolberg. Er ist gefeiert worden wie ein Held: Als der Stolberger Karnevalsprinz Kurt II. (Schiffer) mit seinem bunten Hofstaat, der Prinzengarde der Ersten Großen KG und den Trompetenbläsern Donnerberg in die Stadthalle einzog, glich das Szenario einem großartigen Triumphzug.

Das Publikum war begeistert und die Stimmung bei der Gala-Kostümsitzung der Ersten Großen auf dem Höhepunkt – und sie sollte es noch eine ganze Weile bleiben, denn Kurt II., sein illustres Gefolge und die Prinzengarde zeigten ein mitreißendes Programm. Dazu gehörte traditionell, dass Stadtkommandant und Burggraf Rüdiger Fröschen das „Wackeln mit datt Föttche“ befahl.

Marie Sabrina Kreitz unterhielt in ihrer Abschiedssession glänzend mit ihrem Tanz, und auch die Herren der Leibgarde Seiner Tollität schwangen zur Freude der Gäste gekonnt die Tanzbeine. Kurt II. präsentierte mit dem singenden und tanzenden Hofstaat schwungvolle Medleys aus Stolberger und kölsche Liedern, und der sympathische Prinz wurde vom Publikum frenetisch gefeiert und aus vollen Herzen bejubelt.

Nach diesem wahrhaft berauschenden Auftritt hielten die Donnerberger Trompetenbläser die tolle Stimmung mit viel Musik hoch. Insgesamt war die Gala- Kostümsitzung einmal mehr eine sehr gelungene Mischung aus Stolberger und Kölner Karneval, denn der Präsident der Ersten Großen Heinz Hartmann sagte zahlreiche Programmpunkte mit Top-Niveau an.

Die sehenswerten Auftritte der Kinder- und Jugendabteilung der KG präsentierte allerdings der Kommandant der Nachwuchsabteilung: Souverän führte Felix Poick durch den Programmblock, bei dem die Jugend der Ersten Großen brillierte. Insbesondere die Kindertollität Charlotte I. (Claßen) eroberte schnell die Herzen der Narren im Saal. Sie hatte ihre „Riesenzwerge“ mitgebracht und bot temperamentvoll ihr Prinzessinnenlied „Wir Pänz“ dar, das so gut ankam, dass „Charlöttchen und die Riesenzwerge“ vom Publikum noch um eine Zugabe gebeten wurden.

Die Kindergarde der KG, Kindermariechen Jana Hartmann, seit elf Jahren in der Kinder- und Jugendabteilung der Ersten Großen aktiv, und die große Tanzgarde beeindruckten die Gäste mit ihren attraktiven Darbietungen, und der Erste-Große-Nachwuchs erhielt zu Recht tosenden Applaus.

Für den guten Ton der Sitzung sorgten unter anderem die „Altreucher“, die mit starken kölschen Eigenkompositionen die Gäste bestens unterhielten. Als ein Musikzug der Extraklasse erwiesen sich die „Dom-städter Köln“. Mit Trompeten, Posaunen, Saxofonen, Klarinetten und Schlagzeugen vereinte die Formation großartig feinste Fastelovvend-Stimmung mit hoher Virtuosität.

Dass sie zur absoluten Crème de la Crème der Gardetanzformationen gehören, bewiesen die „Westerwaldsterne“ mit ihrer fantastischen Show voller akrobatischer Elemente. Zu begeistern verstand auch das Thorrer Schnauzerballett, dessen Auftritt allerdings ein wenig kurz geraten war.

Gut, dass die Erste Große mit „Timeless“ eine professionelle Sitzungskapelle engagiert hatte, die spielend die kleine Pause füllte, bis der kultige „Manni der Rocker“ mit viel Witz und zahlreichen Pointen das Publikum immer wieder herzhaft zum Lachen brachte. Das furiose Finale der niveauvollen Gala-Kostümsitzung der Ersten Großen KG gestalteten die „Apfelsinenfunken“ der Nippeser Bürgerwehr, die in bester Manier die Tradition des rheinischen Brauchtums verkörperten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert