Stolberg - Albert Maiden Triett: Ein Einblick in die Welt der scheuen Elfen

Albert Maiden Triett: Ein Einblick in die Welt der scheuen Elfen

Letzte Aktualisierung:
8367235.jpg
Das Albert Maiden Triett entführt seine Zuhörer beim Konzert auf der Stolberger Burg in eine Phantasiewelt voller seltsamer Gestalten.

Stolberg. Das nächste Abo-Burgkonzert ist am Sonntag, 24. August, 19 Uhr. Das Albert Maiden Triett entführt die Zuschauer auf eine Reise durch die Welt der magischen Wesen.

In eine Welt, in der scheue Elfen durch die Wälder huschen, tapferen Reitern den Kopf verdrehen und sich mit etwas Glück sogar beim Bade im Waldsee beobachten lassen. Es ist aber auch die Welt der Loreley, die ihr Unwesen treibt und so manchen gestandenen Mann zu Fall bringt.

Ebenso wagt sich eine tapfere Magd ins Reich der Feen, wo aus drei Tagen schnell 30 Jahre werden können. Dass die Männer hierbei so manches Mal auf’s Korn genommen werden, servieren die drei Künstlerinnen mit einem Augenzwinkern und viel Humor. Mal fröhlich, mal traurig, mal zerstörend, mal helfend: so reichen sich böse Hexe und mildtätige Feen, stolzer Recke und armer Fiedler, weise Frau und übermütiges Mädchen die Hand zu einem märchenhaften Reigen, mal schwermütig, dann wieder voller Lachen und Augenzwinkern: Eine wilde Reise, die in einem ungesümen Ritt zum Blocksberg gipfelt.

Seit 2005 begeistert das AlbertMaiden Triett mit seinen Programmen, die von allem etwas sind – aber immer mehr, als man erwartet. Kein typischer Liederabend, aber auch kein Theater. Keine Märchenstunde, aber auch kein Opernabend. „Irgendwie so ein wenig von allem, und ganz anders als das, was man sonst so zu sehen und zu hören bekommt”, so fasste eine Zuhörerin es einmal zusammen.

Romantisch, verspielt, dramatisch, gruselig, witzig – die Bandbreite ist groß. Charlotte-Maria Brückner (Mezzosopran), Andrea Cramer-Rodermund (Klavier) und Nike Roos (Erzählung und Rezitation) entführen in ihrem Erzählkonzert die Zuschauer auf eine märchenhafte und magische, eben zauberhafte Reise.

Tickets an der Abendkasse, freie Sitzplatzwahl oder Reservierung an: max.krieger@maxkrieger.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert