Akkordeon ist auch was für Kinder

Von: Jan Schlegelmilch
Letzte Aktualisierung:
akkordeon-bu
Ein Instrument, das zu beherrschen man schnell lernen kann: Kerstin Orgeig (rechts) und einige Kinder beim Workshop. Foto: J. Schlegelmilch

Stolberg-Breinig. Lukas´ Reaktion ist irgendwie typisch: „Eigentlich hatte ich gar keinen Bock auf Akkordeon”, gibt der Junge unumwunden zu. Das unhandlich und befremdlich wirkende Instrument bewirkt bei Kindern eben nicht die Faszination von Schlagzeug oder einer Gitarre - eigentlich.

Denn nach dem Workshop des Akkordeonorchesters Breinig muss auch Lukas zugeben: „Alles in allem hat es schon viel Spaß gemacht.” Auch das ist irgendwie typisch. Der großen Skepsis folgt meist die Begeisterung.

Iris Bauch, Vorsitzende des Breiniger Akkordeonorchesters, hat das schon oft erfahren: „Bei vielen hat das Akkordeon ein ganz bestimmtes Image. Wir wollen zeigen, dass das Akkordeon ein sehr vielseitiges Instrument ist”, sagt die Vorsitzende, die mit dem Orchester die Förderung der Jugendarbeit ganz oben auf die Prioritätenliste gesetzt hat. So lasse sich nicht nur die traditionelle Volksmusik, sondern auch Popmusik auf dem Instrument spielen.

Dirigentin Andrea Deserno und Kerstin Orgeig konnten Lukas und die anderen Kinder, die in dem gut zweistündigen Workshop die ersten Handgriffe auf dem Instrument lernten, davon auf jeden Fall überzeugen.

Nachdem den jungen Musikern kurz der Aufbau des Instruments mit seinen auf den ersten Blick unzähligen Tasten und Knöpfen erklärt wurde, ging es auch gleich zum praktischen Teil: „Wir haben gelernt, wie man die Töne ganz schnell hintereinander spielt und nachher auch ein kleines Stück aufgeführt”, erzählt Lukas´ Zwillingsbruder David, bei dem das Akkordeon einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat: „Das ist ein interessantes Instrument, wenn man weiß, wie es zu bedienen ist. Man ist auch sehr schnell drin und lernt schnell.”

Genau das macht das Akkordeon nach Meinung von Iris Bauch zu einem idealen Instrument für Kinder: „Das Schöne am Akkordeon ist, dass man sehr schnell einfache Melodien spielen kann und so einen schnellen Lernerfolg hat”, sorgt das Akkordeon für anhaltende Motivation beim Lernen. Später sei es dann das Ziel, den Nachwuchs in das große Orchester des Vereins zu integrieren, so Bauch. „Ich war auch ganz klein, als ich mit dem Spielen angefangen habe. Für mich war es früher ein großer Ansporn, ins große Orchester zu kommen.”

Sprung ins große Orchester

So weit sind die Teilnehmer des Workshops freilich noch nicht. Dirigentin Andrea Deserno bescheinigt einigen der jungen Musiker jedoch viel Talent und würde sich freuen, sie später einmal zu unterrichten oder gar im großen Orchester dirigieren zu dürfen. „Das hat wirklich prima geklappt. Ich kenne dieses Konzept schon aus der Musikschule in Düren, das hat sich dort auch schon bewährt. So wie es aussieht, werden aus dem Workshop ja auch zwei Kinder zu uns kommen,” freut sich die studierte Musikpädagogin schon jetzt.

Lukas zieht das zumindest in Erwägung: „Gut ist, dass man das Akkordeon auch überall mit hinnehmen kann. Ich wollte zuerst Gitarre spielen, jetzt überlege ich aber, ob ich nicht doch Akkordeon spielen soll.” Sein Bruder will nach dem Workshop noch immer lieber Gitarre spielen. Aber das Bild vom unhandlichen und befremdlichen Instrument, das man aus dem Fernsehen nur aus dem Musikantenstadl kennt, hat er sicher nicht mehr im Kopf.

Neben den Akkordeon-Workshops können Kinder auch bei den Proben des Orchesters erste Erfahrungen mit dem Intrument sammeln. Die Proben sind jeden Dienstag von 19.15 bis 21.30 Uhr in der alten Schule Breinigerberg.

Auch individuelle Schnupperstunden werden nach telefonischerTerminabsprache angeboten. Ansprechpartner dafür sind Iris Bauch, 9791023, und Andrea Deserno, die unter 02403/979571 erreichbar ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert