Ärger über die Fräskante einer Baustelle in der Leuwstraße in Vicht

Letzte Aktualisierung:
11514561.jpg
Die Fräskante ärgert zahlreiche Autofahrer. Foto: J. Lange

Stolberg. Ob es „so etwas in Eschweiler nicht“ geben würde, wie es Monika Rickes aus der Indestadt meint, darf ein Stolberger einmal anzweifeln. Aber in jedem Fall ärgert sie sich seit drei Wochen über eine Baustelle in der Leuwstraße in Vicht. Dort wurde ein Hausanschluss erstellt und die Grube wieder verfüllt. Aber die Baustelle ist noch nicht mit der Deckschicht versehen worden.

Die verbliebene Fräskante sei nun einmal zu hoch und zu kantig für Autoreifen, moniert die Leserin, dass es auch eine Gefahrenstelle für Zweiradfahrer sei. Keinen Verstoß gegen Vorschriften erkennt dagegen die Verwaltung der Kupferstadt. „Die Baustelle ist ordnungsgemäß ausgeschildert“, erklärte Amtsleiter Bernd Kistermann auf Anfrage unserer Zeitung dazu. Außerdem seien die Fräskanten mit Asphalt schräg abgedämpft.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert