Stolberg - Achtung Rehe: Auf der geöffneten L 12 vorsichtig fahren

Achtung Rehe: Auf der geöffneten L 12 vorsichtig fahren

Von: Ottmar Hansen
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Bei den Autofahrern gab es diese Woche das große Aufatmen: Endlich ist die L 12 zwischen dem Kreisverkehr Nachtigällchen und dem Stolberger Stadtteil Mausbach wieder befahrbar.

Wenn auch momentan auf einer kurzen Strecke noch zunächst nur einspurig. Nur eine Baustellenampel stört den Verkehrsfluss dort, wo es über den Vichtbach geht.

Forstamtsleiter Theo Preckel bittet indes darum, das Stück zwischen Kreisel und Mausbach in den nächsten Tagen noch besonders vorsichtig zu befahren. Der Grund: Das Wild in diesem Naturgebiet habe sich über die lange Bauzeit an der Straße und der dazu gehörigen Kanalisation sowie der Brücken an die Ruhe vor dem Straßenverkehr gewöhnt. Autos und Lkw wurden ja über Monate umgeleitet.

Betroffen sei vor allem das Rehwild, so der Förster. „Die Kitzen stehen kurz vor der Niederkunft“, weiß der Experte. Sie sind somit ohnehin schon etwas durcheinander gebracht, und wenn der Nachwuchs hinzu kommt, lassen sie oft jede Vorsicht vermissen. Vor allem in der Dämmerung früh morgens und später abends überqueren sie dann womöglich die Straße, die so lange gesperrt war, ohne auf den Verkehr zu achten. Und es kommt zu schlimmen Zusammenstößen mit Pkw oder Lkw, bei denen die Tiere meist ihr Leben lassen.

Übrig bleibt der verwaiste Nachwuchs. „Es gibt immer wieder Wildunfälle“, sagt Theo Preckel. Aber an dieser Stelle sind sie momentan besonders wahrscheinlich, weil sich das Wild schließlich zunächst wieder an die neue Situation gewöhnen muss. Da komme die Baustellenampel gerade recht. „Da können die Leute dann nicht gleich wieder Vollgas geben.“ Und bis die Baustelle komplett abgeräumt sei, sei die Gefahr für das Rehwild oder auch andere Tiere draußen in der Natur rund um die Zufahrt nach Mausbach wieder vorbei.

Das Bauprojekt am Kreisverkehr „Nachtigällchen“ dauerte eineinhalb Jahre und hat rund 6,3 Millionen Euro gekostet. Während die Zufahrten nach Vicht oder Breinig relativ zügig wieder geöffnet wurden, blieb die nach Mausbach weiterhin Monate geschlossen. Zwei Brücken gehörten hier zum Sanierungsprogramm. Die angekündigte Eröffnung der Straße war zuletzt ständig verschoben worden.

Erst in dieser Woche war es zumindest so weit, dass eine Fahrbahn der L 12 genutzt werden kann. Wie lange sich die Arbeiten rund um die Brücke noch hinziehen werden, ist derzeit noch unklar. Auch, ob die Durchfahrtsverbotsschilder auf den Hinweistafeln zum Kreisverkehr jemals wieder verschwinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert