Acht Tage lang Gebetsoktav

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Soller. Vom 13. bis 20. September findet die Gebetsoktav an der bekannten Lourdes-Grotte in Soller im Kreis Düren statt. Innerhalb dieser Oktav kommen viele gläubige Pilger aus der Aachener und Dürener Region und auch aus Stolberg zur Grotte an der Kirche.

Die Grotte wurde der Pfarrgemeinde St. Gangolf bereits im Jahr 1895 vom damaligen Pfarrer Eduard Schwalbach geschenkt - verbunden mit der Maßgabe, dass die Opfergelder zur Unterhaltung des bei Tag und Nacht brennenden Lichtes und der Grotte selbst zu verwenden sind.

Die Oktav wird am kommenden Sonntag, 13. September, um 15.30 Uhr mit einer Festmesse eröffnet. Die Predigt hält Pfarrer Gerd Kraus.

Am Montag, 14. September, pilgern die Kinder des St.-Gereons-Kindergartens Vettweiß ab Frangenheim zur Grotte. Um 18.30 Uhr steht eine Rosenkranzandacht für den Weltfrieden auf dem Programm.

Rosenkranzgebet

Am Dienstag predigt in der Messe um 19 Uhr, die dem Rosenkranzgebet um 18.30 Uhr folgt, Pfarrer Paul Henrichs aus Düren. Für geistliche Berufe ist am Mittwoch, 15 Uhr, das Rosenkranzgebet. Die Messe um 15 Uhr an der Grotte ist unterdessen für die Frauen bestimmt. Prediger ist in diesem Fall Domvikar Dr. Dr. Elmar Nass. Anschließend treffen sich alle interessierten Frauen in der Alten Schule.

Die heilige Messe am Donnerstag, 17. September, 15.30 Uhr, ist für ältere und kranke Menschen gedacht. Die Predigt hält Pfarrer Ansgar Falk aus Mönchengladbach.

Treffpunkt der Kinder ist die Grotte dann am Freitag, 18. September, um 15.30 Uhr. Um 18.30 Uhr gibt es eine weitere Rosenkranzandacht, und um 19 Uhr findet ein Gesprächsabend im Pfarrheim Soller zum Thema „Die Feier der Eucharistie”.

Den Abschluss der einwöchigen Gebetsoktav bildet am Sonntag, 20. September, um 11 Uhr die Festmesse in der örtlichen Pfarrkirche mit der Predigt von Kurt Josef Wecker aus Heimbach. Daran anschließen wird sich die Lichterprozession mit sakramentalem Segen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert