Abruptes Aus für den TTC Vicht

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Fahrt zum Pokalfinale in Berlin endete für die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht mit einem abrupten Aus in Bad Münstereifel.

Beim dortigen TV Eichenkranz verloren Luca Winandi, Max Jöbges und Max Albracht die Bezirks-Pokalpartie mit 1:4. Den Vichter Ehrenpunkt stellte Albracht mit einem ungefährdeten 3.1 Sieg her. Aber das ganze Match war geprägt von engen Partien. So unterlag Winandi in seiner ersten Einzelbegegnung mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Wenig Glück gehabt

Auch Jöbges hatte wenig Glück als er bei der 1:3 Niederlage zwei Durchgänge mit 10:12 verlor. Gleiches galt für Winandi‘s zweites Spiel. Auch hier zog er mit 11:13 zweimal sehr knapp den Kürzeren. So verlief das Auswärtsmatch der Kupferstädter alles andere als optimal und so gehört der Bezirks-Pokal für die TTC‘ler der Vergangenheit an. Also auf im nächsten Jahr, wenn es heißt: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert