Abriss schafft Platz für den Kreisverkehr

Von: -jül
Letzte Aktualisierung:
abriss-bu
Am Freitagmittag kam das Ende: Der Abriss des Hauses an der Ecke Eschweilerstraße / Münsterbachstraße hat begonnen und wird kommende Woche fortgesetzt. Foto: K. Linden

Stolberg. Geschichte wird geschrieben. Mit dem Abriss des Eckhauses an der Einmündung der Münsterbach- in die Eschweilerstraße schlagen Stadt und Land ein neues Kapitel auf.

Geschichte geschrieben wurde einst in dem alten Gebäude, das als Gaststätte manchem Meister im Pool-Billard bei Bundessportwart Werner Ertl als Trainingslokal diente. Nachdem er seine Kneipe in Richtung Eilendorf verlassen hatte, zog zuguterletzt ein Matratzenladen ein.

Aus einer Zwangsversteigerung erstand die Stadt das Gebäude, um es jetzt abreißen zu können. Denn es steht im Wege, um die Einmündung der beiden Landesstraßen in einem Kreisverkehr umgestalten zu können. Auch dieses Vorhaben hat Geschichte.

Lange Jahre wurde von ihm geschwärmt, obwohl die Stadt es versäumt hatte, das Projekt beim Land als Wunsch anzumelden. Zuletzt gings dann doch viel schneller als befürchtet. Bereits in wenigen Wochen will der Landesbetrieb mit dem Ausbau der Kreuzung loslegen.

Bis dahin will die Stadt ihren Kanal in diesem Abschnitt vergrößert haben. Im Vorgriff auf weitere Verbesserungen im Verlauf der Eschweilerstraße, wo es bei Starkregen-Ereignissen immer wieder zu Überschwemmungen kommt. Die Planung dafür soll der Vergabeausschuss am 29. April in Auftrag geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert