Ab Samstag fährt kein Zug nach Aachen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
8691128.jpg
Saniert wird an diesem und dem letzen Oktober-Wochenende die Brücke im Atscher Lehmsiefen, wo die Hauptstrecke der DB zwischen Aachen und Köln die Trasse der Euregiobahn überquert. Foto: J. Lange

Stolberg/Nordkreis. Die Deutsche Bahn führt Brückenarbeiten zwischen Aachen Hbf und Stolberg von Samstag, 11. Oktober, ab 6 Uhr durchgehend bis Montag, 13. Oktober, um 4.30 Uhr durch. Die Hauptstrecke zwischen dem Stolberger Hauptbahnhof und der Kaiserstadt wird dafür komplett gesperrt.

Die DB ertüchtigt dabei das Kreuzungsbauwerk Lehmsiefen in Atsch. Dort quert die DB-Hauptstrecke die Linie der Euregiobahn. Für den Ringschluss zwischen Alsdorf via St. Jöris und dem Stolberger Hauptbahnhof werden die Gleise der Euregiobahn wegen des Sumpfes in ein Betonbecken gelegt, während die DB oben auf der Brücke ihre Strecke saniert.

Auch an dem Wochenende vom 31. Oktober bis 2. November wird nach Angaben der DB an der Hauptstrecke gearbeitet. Welche Auswirkungen das dann auf den Zugverkehr hat, ist noch ungewiss.

Durch diese Arbeiten an diesem Wochenende fallen alle Züge der Linien RE 1, RE 9, RB 20 und S 13 zwischen Aachen Hbf und Stolberg Hbf in beiden Richtungen aus und werden durch Busse ersetzt werden. Durch die Fahrtzeit der Busse verlängert sich die Reisezeit um circa 20 Minuten. Die ICE-Züge (Köln – Brüssel) werden zwischen Aachen und Köln in beiden Richtungen umgeleitet.

Die Fahrzeit wird durch die Umleitung um rund 50 Minuten verlängert. Einzelne ICE-Züge werden bereits bis zu eine Stunde früher in Lüttich, Köln bzw. Frankfurt/Main abfahren. Einige Züge fallen zwischen Köln und Frankfurt/Main aus. Auch bei den Thalys-Zügen von und nach Paris kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen. Hierüber wird Thalys gesondert informieren.

Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert