674 Flüchtlinge der Stadt zugewiesen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Die Situation ist sehr angespannt“, sagt Robert Voigtsberger im Stadtrat. Der Zuweisungsdruck sei hoch, aber in Stolberg seien bislang keine besonderen Vorfälle bekannt geworden.

Zum 1. Januar ist mit 133 Personen die Erstaufnahmeeinrichtung in der Donnerberg-Kaserne in Betrieb gegangen. Darunter waren sieben unbegleitete Minderjährige, deren Betreuung absprachegemäß die Stadt Eschweiler übernommen habe. Der Druck auf die Kupferstadt steige, so der Erste Beigeordnete weiter: „Stolberg hat in den vergangenen sechs Wochen so viele Flüchtlinge aufgenommen wie im kompletten Jahr 2014.“

Inklusive von 44 neuen Flüchtlingen in der vergangenen Woche sind der Kupferstadt 674 Personen aktuell zugewiesen. Davon sind 323 Menschen in städtischen Obdachen untergebracht. „Damit sind die Kapazitäten von Kelmesberg, Wiesenstraße und anderen Liegenschaften so gut wie ausgeschöpft“, sagt Voigtsberger zum Ernst der Lage.

Weitere 47 Flüchtlinge leben dank der Kopperationsvereinbarung mit der Stolberger WoGe in Wohnungen der Genossenschaft. Und für 304 Personen gelang es der Verwaltung, geeigneten Wohnraum auf dem freien Markt in der Kupferstadt zu finden, plädiert der Sozialdezernent für die Schaffung weiteren sozialen Wohnraums.

Mit 46 unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden liegt die Stadt über ihrem derzeitigen Aufnahmesoll von 43 Kindern – ein Soll, das aber anhand der aktuellen Entwicklungen immer angepasst wird, derzeit also nach oben, berichtet Voigtsberger. Allerdings kann die Stadt aufgrund ihrer bisher zur Verfügung gestellten Kapazitäten davon ausgehen, in den nächsten vier bis sechs Wochen keine weiteren Zuweisungen zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert