46678 Gästeübernachtungen in Stolberger Herbergen

Von: Laura Beemelmanns
Letzte Aktualisierung:
11801679.jpg
Die Kupferstadt lockt mit der niedlichen Altstadt und anderen Sehenswürdigkeiten viele Gäste von Außerhalb nach Stolberg. Symbolfoto: dpa

Stolberg. Die Stadt Stolberg lockt mit ihrer niedlichen Altstadt, den kleinen verwinkelten Gässchen und der imposanten Burg nicht nur ihre Einwohner regelmäßig ins Zentrum, sondern immer wieder auch Gäste von außerhalb. Die verweilen dann im besten Fall für ein paar Tage in der Kupferstadt und übernachten in den dort ansässigen Hotels und Gästeherbergen.

Und auch wenn Stolberg keine weltberühmte Touristen-Hochburg ist, so dürften sich die Hoteliers über die Entwicklung im Tourismus in den vergangenen beiden Jahren dennoch sehr freuen.

Das statistische Landesamt Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hat jetzt für die Jahre 2014 und 2015 die Zahlen der Gästeübernachtungen in ganz NRW veröffentlicht. Dem Bericht zufolge besuchten im Jahr 2015 über 21,7 Millionen Gäste die 5060 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe. Damit gemeint sind Campingplätze und Betriebe mit mindestens zehn Gästebetten. Und von denen gibt es auch einige in Stolberg.

Campingplätze wurden in der Kupferstadt zwar keine erfasst, dafür aber acht geöffnete Beherbergungsbetriebe im Jahr 2015 und neun im Jahr 2014.

Verbucht wurden in ganz NRW etwa 48,7 Millionen Übernachtungen. Ganz so viele waren es in Stolberg natürlich nicht, aber immerhin 46678 Übernachtungen konnten im vergangenen Jahr und 48898 im Jahr 2014 gezählt werden. Auch deutlich mehr Menschen aus dem Ausland zog es in die Kupferstadt. Denn im vergangenen Jahr gab es 12,4 Prozent mehr Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland als noch im Vorjahreszeitraum. Die Zahlen der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stiegen von 10839 im Jahr 2014 auf 12179 im Jahr 2015.

In den insgesamt acht geöffneten Beherbergungsbetrieben der Stadt waren im Jahr 2015 22503 Menschen zu Gast. Im Jahr 2014 waren es sogar 22683 – da gab es allerdings auch noch neun Betriebe. Im Jahr 2015 kamen 5755 von ihnen aus dem Ausland, 2014 waren es 5229. Angebotene Betten gab es im vergangenen Jahr 378, im Jahr 2014 waren es 382. Im Schnitt blieben die Gäste in beiden Jahren zwei Tage in Stolberg.

Deutliches Plus im Jahr 2014

Im Vergleich zum Jahr 2013 konnte die Stolberger Hotellandschaft ein deutliches Plus an Gästen von über zwölf Prozent verbuchen. Von 2014 auf 2015 kamen dann wiederum 0,8 Prozent weniger Gäste. Dafür waren von ihnen wieder mehr aus dem Ausland. Während im Jahr 2014 4,3 Prozent weniger Menschen aus dem Ausland in Stolberg nächtigten, gab es im Jahr 2015 ein deutliches Plus von 10,1 Prozent. Sie verbrachten insgesamt mehr als 12000 Nächte in der Kupferstadt.

Wie IT.NRW mitteilte, wurde mit den Werten in Nordrhein-Westfalen das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2014 nochmals übertroffen. Die Besucherzahl war um 2,3 Prozent, die der Übernachtungen um 1,6 Prozent höher als 2014.

In der gesamten Region Aachen und der Eifel waren im Jahr 2015 insgesamt 1212963 Menschen zu Gast. Im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 0,8 Prozent.

Spitzenreiter in der Region ist Aachen mit 491257 Gästen im Jahr 2015; gefolgt vom Kreis Düren mit 183362 Gästen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert