43 Flüchtlingskinder dürfen sich auf Bescherung freuen

Von: Lukas Franzen
Letzte Aktualisierung:
9105065.jpg
Die Wabe-Mitarbeiterinnen Ellen Engmann und Gertrud Hösch (v.l.) haben die Geschenke für 43 Flüchtlingskinder liebevoll verpackt, die sie jetzt Sozialdezernent Robert Voigtsberger (r.) übergaben. Die Leiter des Sozialkaufhauses Manfred Peters und Holger Kaminski (v.l. hinten) freuen sich weiter über jede Spende. Foto: L. Franzen

Stolberg. Rund 340 Flüchtlinge haben in Stolberg derzeit eine neue Bleibe gefunden – die einen vorläufig, die anderen vielleicht für immer. Gut ein Drittel von ihnen lebt in zentralen Unterkünften an der Wiesenstraße und am Kelmesberg, darunter viele Kinder.

43 Flüchtlingskindern möchte die Stadt zur Weihnachtszeit eine Freude bereiten. Kurz vor Heiligabend werden Vertreter der Stadt in den Unterkünften Geschenke überreichen, die vom Sozialkaufhaus der Wabe bereitgestellt wurden. „Wir wollen die Flüchtlinge in unserer Gemeinschaft willkommen heißen und ihnen ein Stück Freude schenken.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als in der Weihnachtszeit“, sagte Sozialdezernent Robert Voigtsberger bei der Übergabe der liebevoll verpackten Geschenkkartons. Die Wabe habe dabei „keine Sekunde gezögert“, die Initiative der Stadt zu unterstützen, lobte Voigtsberger die Zusammenarbeit mit dem Sozialkaufhaus. Und das wiederum verwies auf die Hilfsbereitschaft der Stolberger Bürger und Geschäftswelt:

„Die Brücken sind gebaut. Viele Menschen sind sehr großzügig und unterstützen uns mit Geld- und Sachspenden“, so Manfred Peters, Leiter der Einrichtung. Nur so seien die zahlreichen Geschenkkartons mit Memorys, Puzzles, Süßigkeiten, Buntstiften und Stofftieren zusammengekommen.

Viele Kleinkinder

Unter den 43 Flüchtlingskindern, die sich auf eine Bescherung freuen dürfen, sind viele Kleinkinder. 31 von ihnen sind nach Angaben des Dezernenten zwischen einem Jahr und neun Jahren alt, die restlichen zwölf zwischen zehn und 14.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert