200 Kaninchen bei der 47. Rassenschau in der Mehrzweckhalle

Letzte Aktualisierung:
Stolz wie Oskar mit dem Vierbe
Stolz wie Oskar mit dem Vierbeiner auf dem Arm: Schwerpunkt bei der 47. Rassenschau in der Mehrzweckhalle Atsch war in diesem Jahr das Erwecken von Interesse besonders bei Kindern und Jugendlichen.

Stolberg. Huhn ist nicht gleich Huhn - und Kaninchen ist nicht gleich Kaninchen. Das wurde am vergangenen Wochenende den Besuchern der Rassenschau in der Mehrzweckhalle Atsch spätestens beim Anblick der rund 200 Tiere klar. Der Stolberger Kleintierzüchterverein R 351 organisierte die Zurschaustellung zum 47. Mal.

„Für unseren Verein steht prinzipiell natürlich der Erhalt der verschiedenen Rassen an erster Stelle. Unser Ziel ist es daher mit solchen Ausstellungen Interessenten zu finden, die Spaß an den Tieren haben und aktiv werden wollen”, erklärt Claus Gietzelt vom Kleintierzüchterverein. Durch dieses sogenannte „Erhaltungszüchten” wird vielen schwindenden Tieren das Überleben ermöglicht, auch Tiere, die auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten stehen, waren zu sehen.

Schwerpunkt war das Erwecken von Interesse besonders bei Kindern und Jugendlichen, „die Resonanz ist wirklich hervorragend”, so Gietzelt. So eine Ausstellung bedeutet für die Tiere immer auch einen großen Stress. „Optimal wären große Einzelvolieren, das ist bei einem relativ kleinem Austragungsort aber nur schwer realisierbar”, weiß Gietzelt.

In Zukunft strebt der Verein an, die Schau und das eigentliche Eignungstesten zu trennen und die Ausstellungen in den Außenbereich zu verlegen. Den Züchtern geht es zwar vorrangig nicht um finanzielle Dinge, dennoch sind sie sich bewusst, dass viele Tiere 100 bis 150 Euro wert sind. „Häufig tauscht man die Tiere untereinander, besonders Anfängern schenkt man als Starthilfe auch gerne mal ein Tier”, erklärt Gietzelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert