200 Breiniger Haushalte mehr als zehn Stunden ohne Strom

Von: gro
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Und plötzlich wurde es dunkel in Teilen von Breinig. Elektrogeräte liefen nicht mehr, Fernseher verabschiedeten sich, und Heizungen konnten nicht mehr arbeiten. Rund 200 Haushalte waren nach Aussage der zuständigen Energie- Und Wasser-Versorgung (EWV) in dem Stolberger Stadtteil von einem Stromausfall betroffen.

Zu dem Stromausfall war es am Montagabend gegen 20 Uhr gekommen. Behoben werden konnte der Fehler erst am Dienstagmorgen gegen 6.40 Uhr. Die Betroffenen mussten also mehr als zehn Stunden in ihren Häusern und Wohnungen improvisieren.

„Wir haben es mit mehreren Kabelfehlern im Mittelspannungsnetz zu tun gehabt”, erklärte EWV-Sprecherin Simone Kloubert auf Anfrage unserer Zeitung. Die Ursache des Problems lag in einem Spannungskasten in der Corneliastraße. Während der eigentliche Fehler nichts mit dem Winter zu tun hatte, spielte dieser bei der Reparatur durchaus eine gewichtige Rolle.

„Aufgrund der Witterung und der Schneemassen war es fast unmöglich, die Station mit einem Notstromaggregat zu versorgen”, berichtete Kloubert von erheblichen Schwierigkeiten. Spezialisten der EWV waren bis in den Nachmittag mit den Arbeiten vor Ort beschäftigt, konnten aber immerhin schon am frühen Morgen erste Erfolge erzielen und die Stromversorgung wieder herstellen.

Die meisten Kunden nahmen den Vorfall nach Angaben des Energieversorgers mit Gelassenheit auf. „Es gab zwar zahlreiche Anfragen, aber nur ganz wenige Beschwerden”, so das Fazit von Simone Kloubert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert