15. Auflage des Konrad-Simons-Gedächtnis-Turniers

Letzte Aktualisierung:
12503328.jpg
Echter Rasen ist Trumph für den FC Stolberg: Wie im Vorjahr wird das Turnier im Stadion und nicht auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgerichtet. Foto: D. Heinrichs

Stolberg-Münsterbusch. Der FC Stolberg lädt Ende Juli traditionsgemäß zur 15. Auflage des Konrad-Simons-Gedächtnis-Turniers ein. Gespielt wird auf dem Naturrasenplatz der Sportanlage Glashütter Weiher in Münsterbusch vom 27. bis 31. Juli.

Neben vielen Stolberger Vereinen wie dem SV Breinig und VfL Vichttal, wird auch der SV Eilendorf als Team aus der Region Aachen am Turnier teilnehmen. Natürlich hat auch der Vorjahressieger und der ab der kommenden Saison als Fusionsklub antretende FSV Columbia Donnerberg seine Teilnahme zugesagt und möchte erneut um den Pokal beim traditionsreichen Turnier kämpfen.

„Aufgrund der Zusage der zahlreichen Stolberger Teams sind hochspannende Spiele und Lokalfights garantiert, so dass Zuschauer und Fußballfans aus Stolberg sich auf tollen Fußball und spannende Spiele freuen dürfen“, so der FC-Vorsitzende Hans-Josef Siebertz.

Engagierte Mitglieder

Angepfiffen wird das Turnier am Mittwoch, 27. Juli, um 18 Uhr mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem TSV Columbia Donnerberg und dem SV Eilendorf. Am gleichen Abend greifen dann auch bereits der Gastgeber FC Stolberg ins Turnier ein, um gegen die DJK Dorff um den Einzug ins Halbfinale des Turniers zu spielen. Weiter geht es direkt am nächsten Tag mit den Partien FC Breinigerberg gegen FC Adler Büsbach und VfL Vichttal gegen SV Breinig. Die erste Partie des Abends startet jeweils um 18 Uhr, die zweite Partie um 20 Uhr.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und Zuschauer aus Stolberg wie auch aus der Region und möchten alle Fußballfans einladen, tolle und attraktive Spiele auf unserer Anlage zu erleben“ freut sich Siebertz auf die Turniertage des FC Stolberg. Wie immer wird es für die Zuschauer Spezialitäten vom Grill, Pommes Frittes und natürlich kühle Getränke geben.

„Stets ist die Ausrichtung und Organisation eines Turniers mit viel ehrenamtlicher Arbeit und Aufwand verbunden. Umso mehr möchten wir uns bei unserem Mitgliedern bedanken, die keine Arbeit scheuen, um das Turnier zu einem Erfolg werden zu lassen“ so der 2. Vorsitzende Daniel Heinrichs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert