Stolberg-Atsch - 110 Jahre Sebastianusschützen: Die Atscher feiern bei Nieselregen

110 Jahre Sebastianusschützen: Die Atscher feiern bei Nieselregen

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
d-atschschützfoto04
Schützenumzug durch die Straßen der Atsch: An der Spitze das Königspaar Eva und Ortwin Moritz. Danach folgen Schülerprinz Tom Rosenstein und Prinzessin Mandy Berens. Als drittes Duo waren Maikönigin Maria Melzener und Maibock Jochem Reitze mit dabei. Foto: T. Dörflinger

Stolberg-Atsch. Als die Atscher Sebastianusschützen durch den Igelweg zogen, waren die Schirme schon wieder eingeklappt worden. Ein gänzlich anderes Bild hatte sich noch auf der Sebastianusstraße geboten.

Da war Schutz gefragt, weil Nieselregen den Festzugsteilnehmern zu schaffen machte. Stattlich war der kleine Umzug, der am Sonntagnachmittag über die Sebastianusstraße in Richtung Rotes Kreuz zog.

Angeführt wurde der Umzug vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr sowie der aus Brudermeister Hubert Wolkenar und Kommandant Karl-Heinz Meulenberg bestehenden Bruderschaftsspitze.

Dahinter folgte der rund 15 Personen zählende Festausschuss, der das aus Zylinder und schwarzem Anzug bestehende Festtagsgewand der Vorkriegszeit als Bekleidung ausgewählt hatte.

Mit dabei waren auch Abordnungen der örtlichen Karnevalsgesellschaft, der Feuerwehr, des Turnvereines und der Katholischen Frauengemeinschaft. Für die musikalische Gestaltung sorgten neben dem Spielmannszug die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr aus Eschweiler und der Regiments-Spielmannszug aus Dürwiß. Den Schluss machte die Jubiläumsbruderschaft.

An der Spitze der Schützenbruderschaft, die ihr 110-jähriges Bestehen feierte, marschierte die in einem weißen Kleid mit Schleppe gekleidete Schützenkönigin Eva Moritz. Begleitet wurde die Königin von ihrem Ehegatten Ortwin Moritz, der seit Mitte der 90er Jahre den Kaisertitel führt.

Dahinter folgten Schülerprinz Tom Rosenstein und Prinzessin Mandy Berens. Prinz und Prinzessin wurden begleitet vom Atscher Maipaar, das aus Maikönigin Maria Melzener und Maibock Jochem Reitze besteht. Das Bild vervollständigten die Königspaare der befreundeten Bruderschaften. Festlich geschmückt war die Sebastiansstraße. Dort hatte die örtliche Siedlergemeinschaft in den Vorgärten bunte Wimpelketten aufgehängt.

Gottesdienst und Königsball

Begonnen hatte das zweitägige Schützenfest mit einem von Pastor Hans-Rolf Funken zelebrierten Gottesdienst, dessen Höhepunkt die Weihe von Königssilber und Prinzenkette war. Danach folgte der von einem abwechslungsreichen Programm begleitete Königsball, in dessen Verlauf Königin Eva Moritz, Prinzessin Mandy Berens und Schülerprinz Tom Rosenstein proklamiert wurden.

Die Programmgestaltung der gut besuchten Veranstaltung in der Atscher Mehrzweckhalle hatten Jongleur Philipp Dammer aus Bochum und die Hydranten-Musikanten aus Langerwehe-Luchem übernommen.

Mit einem Erbsensuppenessen begann der Sonntag. Nach dem Umzug traf man sich wiederum in der Mehrzweckhalle. Gestaltung erhielt das Abschlusstreffen durch eine Tombola und die Bekanntgabe der Sieger von Vereinsschießen, Einzelwertung, Vereinsvorsitzenden-Wettkampfschießen und Ortspokalschießen.

Die Erstplatzierten dieser Wettbewerbe waren ein Wochenende zuvor auf der Schießanlage der Atscher Sebastianusschützen ermittelt worden, die sich in den Kellerräumen der Mehrzweckhalle befindet. Über mangelnde Beteiligung brauchten sich die Schützen nicht zu beklagen. Denn allein 45 Menschen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, bei dem es galt den Ortspokal zu erringen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert