Städteregion - Training für den 37. Monschau Marathon

Training für den 37. Monschau Marathon

Von: Heiner Schepp
Letzte Aktualisierung:
5495655.jpg
Über das Kopfsteinpflaster der Monschauer Altstadt laufen alle Teilnehmer des Monschau Marathon schon kurz nach dem Start, etwa bei Kilometer fünf. Danach geht‘s in Grüne. Foto: Heiner Schepp
5495656.jpg
Naturerlebnis Monschau Marathon: Ob Ultra-, Marathon- oder Staffelläufer – die einmalige Atmosphäre beim beliebtesten Laufevent der Region sollte jeder einmal miterlebt haben. Foto: Heiner Schepp

Städteregion. „Jeder Mensch kann einen Marathon laufen“, sagt Bestseller-Autor und „Laufpapst“ Dr. Ulrich Strunz und nennt nur zwei Voraussetzungen: Man muss erstens gesund sein und zweitens die richtige Vorbereitung absolvieren. Für Letzteres sorgt ab dem morgigen Sonntag das Laufteam des TV Konzen.

Zweimal wöchentlich haben Laufbegeisterte aus der gesamten Städteregion dann kostenlos und ohne Vereinsanmeldung die Möglichkeit, sich auf den einzigen Sommer-Marathon in der gesamten Region vorzubereiten.

Der Monschau Marathon ist schon fast Kult, zum 37. Mal geht das stimmungsreiche Sportereignis am Sonntag, 11. August, über die Bühne, unbeeindruckt von schwankenden Jogging-Modewellen und dem Sterben vieler, einst großer Marathonläufe in aller Welt. Die gute Organisation, ein ständig aktualisiertes Lauf- und Rahmenprogramm und ganz besonders die einmalige Naturstrecke durch das sommerliche Monschauer Land lassen Jahr für Jahr am zweiten Augustwochenende Sportler aus ganz Deutschland und aus aller Welt in die Eifel pilgern, um dabei zu sein.

Und alle Jahre wieder heimst der Monschau Marathon starke Platzierungen ein, wenn die europaweite Lauffamilie (11.000 Abstimmungen) auf dem Portal marathon4you.de ihre besten Läufe prämiert: Drittbester Landschaftsmarathon, fünftbester Marathon in NRW und Platz 21 in der illustren Gesellschaft aller deutschen Marathonläufe, inclusive der großen Stadtläufe in Hamburg, Berlin, München, Frankfurt oder Köln. „Darauf sind wir schon ein bisschen stolz“, so Roland Schreiber, Mitglied des Orga-Teams beim TV Konzen und Sprecher im Zieleinlauf.

Die Gänsehaut-Atmosphäre im Ziel auf dem Dorfplatz in Monschau-Konzen zu erleben, das ist, wie eingangs geschildert, nahezu jedem möglich. Denn den Monschau Marathon kann man nicht nur über 42 Kilometer (und seit dem Vorjahr auch als Ultralauf über 56 Kilometer), sondern auch als Staffel absolvieren, bei der sich bis zu vier Läuferinnen oder Läufer die fantastische, aber auch anspruchsvolle Strecke in vier etwa gleichgroße (9 bis 12 km) Häppchen aufteilen.

Königsdisziplin aber ist und bleibt natürlich der eigentliche Marathon, der Lauf über die klassische Distanz von exakt 42,1 Kilometern. Start und Ziel sind auf dem Konzener Dorfplatz, von dort aus führt die weitgehend autofreie Distanz durch die Monschauer Altstadt, über Widdau, Rohren und Höfen durch das wildromantische Perlen- und Fuhrtsbachtal (Nationalpark) und schließlich über Kalterherberg und Mützenich zurück nach Konzen. Wer die Originalstrecke einmal trainingsmäßig unter die Laufschuhe nehmen möchte, muss sich noch ein wenig gedulden, dies bietet das Laufteam Konzen in zwei Läufen über rund 30 Kilometer (in ruhigem Tempo) am 7. und 14. Juli an.

Wer aber jetzt, drei Monate vor dem Monschau Marathon 2013, ins richtige Training einsteigen möchte, kann dies von nun an zweimal in der Woche. Vorzugsweise sonntags (oder auch samstags, aktuelle Informationen immer unter 02472-4551) um 9.00 Uhr starten am Forsthaus Großes Venn (rechter Hand am Ortseingang/Bahnhof Konzen von Aachen kommend, gleich neben der Ravel-Radroute) lange Läufe von 20 bis 35 Kilometer. „Dabei bieten wir ausdrücklich zwei Gruppen mit unterschiedlichem Lauftempo an – die eine für ambitioniertere und erfahrene Läufer, die andere für Einsteiger und Wiedereinsteiger, die für den Marathon trainieren möchten“, verspricht Helmut Hoff vom Laufteam Konzen, dass niemand zurück bleibt.

Los geht‘s am morgigen Sonntag, 12. Mai, der nächste Termin ist dann am Pfingstsamstag um 9 Uhr.

Wer die Herausforderung Marathon annehmen und in das Training einsteigen möchte, sollte laut Helmut Hoff mindestens ein Jahr Lauferfahrung besitzen und in der Lage sein, zirka 15 Kilometer am Stück zu laufen. „Wer dann ab jetzt jede Woche einen ‚Langen‘ mit uns oder anderswo macht, der wird am 11. August ohne Zeitvorgabe ins Ziel kommen“, so der erfahrene Laufcoach aus der Eifel.

Als Trainingsgrundlage, besonders aber auch für alle Staffel-Interessierten bestens geeignet ist der wöchentliche Lauftreff des TV Konzen, der sich jeden Dienstag um 19.30 Uhr auf den Weg in die schöne Umgebung macht, und der mittlerweile so beliebt ist, dass man in mindestens fünf Gruppen vom Genussläufer bis zum Ehrgeizling garantiert Gleichgesinnte findet. Ausdrücklich sind dazu Laufinteressierten eingeladen, „Vereinsmitglied werden muss man dafür nicht“, so Roland Schreiber.

Wer jetzt Blut geleckt hat, sollte einfach mal bei einem der Termine vorbeischauen oder das Laufteam kontaktieren – gerne auch virtuell, denn die Konzener Lauffamilie hat zwei gut gepflegte und stets aktuelle Internetauftritte. Den einen findet man bei Facebook, wenn man den Suchbegriff „Monschau Marathon“ eingibt, den anderen per direkter Webadresse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert