Würselen - Tarifkompromiss kostet Medizinisches Zentrum rund 670.000 Euro

Tarifkompromiss kostet Medizinisches Zentrum rund 670.000 Euro

Von: udo
Letzte Aktualisierung:
MZ
Tarifkompromiss kostet Medizinisches Zentrum rund 670.000 Euro. Foto: MZ

Würselen. Während sich vor dem Medizinischen Zentrum (MZ) in Würselen derzeit ein Bagger in die Tiefe gräbt, um die Baugrube für den rund 40 Millionen Euro teuren Ausbau des Betriebsteils Marienhöhe auszuheben (Bild), steigen im einzigen kommunalen Krankenhaus in der Städteregion nach dem Tarifkompromiss die Personalkosten.

Auf Mehrkosten von rund 670 000 Euro beziffert MZ-Prokurist Franz Klein die Einigung zwischen der Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bund (MB) und den kommunalen Arbeitgebern für sein Haus.

Bei rund 200 Ärzten mit einem Personaletat von jährlich rund 20 Millionen Euro summiere sich das Lohnplus von 2,9 Prozent auf etwa 580 000 Euro und die Einmalzahlungen von 440 Euro auf rund 90 000 Euro, rechnet Klein vor und betont, dass es trotz der finanziellen Mehrbelastung möglichst keinen Stellenabbau geben soll.

Wirklich befriedigend finden weder er noch der Aachener MB-Bezirkschef Dr. Christian Köhne die Einigung nicht. Doch beide sind auch froh, dass ein Streik vermieden worden ist. Mit großem Interesse hat auch Axel Hartmann die Einigung verfolgt - nicht nur als MZ-Aufsichtsratsmitglied, sondern auch als Personaldezernent der Städteregion.

Schließlich stehen bald die Tarifverhandlungen der Angestellten ins Haus. Und ein Tarifplus von 2,9 Prozent würde ein Loch im Personaletat von weit mehr als eine Million Euro reißen. Hartmann: „Das wäre sehr viel mehr, als wir bislang gedacht hatten.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert