Sexualtäter verhaftet: Gab es noch weitere Opfer?

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Städteregion. Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Sexualstraftäters vor einigen Tagen sucht die Polizei nach Zeugen und weiteren Opfern. Der am 24. Juli festgenommene Mann soll mehrmals sexuelle Übergriffe auf Frauen in Aachen verübt haben.

Der Festgenommene wird verdächtigt, am 21. Juli gegen 6.30 Uhr eine Frau in der Jakobsstraße sexuell belästigt zu haben. Gegen Mittag des selben Tages hat er nach Angaben der Polizei zwei Frauen in der Nähe des Waldfriedhofes bedrängt.

Ein weiteres Opfer meldete sich am 24. Juli. Sie sei gegen 16 Uhr in der Viktoriastraße in Aachen von dem Tatverdächtigen beraubt und geschlagen worden. Dabei trug sie schwere Verletzungen davon und musste ärztlich behandelt werden. Auch sie habe der Mann versucht, sexuell zu nötigen.

Polizei und Staatsanwaltschaft suchen nun nach Zeugen und weiteren Opfern. Sie vermuten, dass es andere betroffene Frauen geben könnte. Nach bisherigen Ermittlungen war der mutmaßliche Täter zwischen dem 21. und dem 24. Juli in Aachen und Simmerath aktiv und hielt sich in Baesweiler auf. Die Ermittler halten es aber für wahrscheinlich, dass er im gesamten Bereich der Städteregion unterwegs war.

Er ist 1,86 Meter groß und schlank. Der Festgenommene hat mittellange, dunkle, gewellte Haare und ein südländisches Aussehen. Während der Taten trug er ungepflegte Jeanskleidung.

Die Polizei bittet mögliche weitere Opfer und/oder Zeugen, sich auch noch nachträglich unter der Rufnummer 0241/9577-31301 oder 0241/ 9577- 34210 zu melden.

Hinweis: Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert