Rot für Raser, grün für gute Fahrer: Kontrollen an Schulen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
polizei kontrolle
An Schulen in der gesamten Städteregion kontrollierte die Polizei am Dienstag zusammen mit jungen Helfern den Verkehr. Foto: Ralf Roeger
Polizei Kontrolle
An Schulen in der gesamten Städteregion kontrollierte die Polizei am Dienstag zusammen mit jungen Helfern den Verkehr. Foto: Ralf Roeger
polizei kontrolle
An Schulen in der gesamten Städteregion kontrollierte die Polizei am Dienstag zusammen mit jungen Helfern den Verkehr. Foto: Ralf Roeger
Polizei kontrolle
An Schulen in der gesamten Städteregion kontrollierte die Polizei am Dienstag zusammen mit jungen Helfern den Verkehr. Foto: Ralf Roeger

Städteregion. Um die Zahl der Kinder- und Schulwegunfälle zu senken, hat die Polizei in der Städteregion Aachen am Dienstag eine Konrollaktion an Schulen gestartet. Die fahrenden und parkenden Autofahrer bekamen von den die Beamten begleiteten Schulkindern gleich Noten in Smiley-Form überreicht.

An insgesamt zehn Grundschulen kontrollierten die Beamten gemeinsam mit den Schülern vom Morgen bis zum frühen Nachmittag die Geschwindigkeiten und Parkverhalten der Autofahrer. Aber auch das Verhalten der übrigen Schüler wurde kritisch unter die Lupe genommen. Insbesondere Tragen gut sichtbarer und reflektierender Kleidung stand im Fokus der Polizisten und ihrer Helfer.

„Insgesamt hat die Polizei erfreut festgestellt, dass sich die Mehrheit der Autofahrer an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h gehalten hat“, heißt es in der Bilanz der Pressestelle.

Einige Fahrer seien aber auch zu schnell unterwegs gewesen. Von insgesamt 616 gemessenen Fahrzeugen waren 63 zu schnell und mussten zur Kasse gebeten werden; der Schnellste wurde in Mützenich mit 48 km/ h gemessen und musste ein Verwarngeld zahlen. „Neben den Verwarngeldern, die die Polizei verhängte, verteilten die Schüler mit vollem Eifer grüne Smileys an die Fahrer, die sich an die Geschwindigkeit hielten und rote Kärtchen mit grimmig dreinschauenden Gesichtern an die, die zu schnell waren.“

Die Bilanz zu den verteilten Karten im Einzelnen:

- Aachen, Luisenstraße: 56 Fahrzeuge gemessen, 49 grüne/keine rote Karten.

- Aachen, Schagenstraße: 37 Fahrzeuge gemessen, 8 grüne/5 rote Karten. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 45 km/h.

- Aachen, Haarbachtalstraße: 30 Fahrzeuge gemessen, 15 grüne Karten/0 rote.

- Herzogenrath, Klinkheide: 75 gemessen, 13 grün, 8 rot. Höchste Geschwindigkeit: 43 km/h.

- Aachen, Kornelimünster, Abteigarten: 27 gemessen, 21 grün/6 rot. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 38 km/ h.

- Eschweiler, Hehlratherstraße: 35 gemessen, 13 grün/1 rot. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 35 km/h.

- Stolberg-Breinig, Vennstraße: 105 gemessen, 10 gün/8 rot. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 40 km/h. Kesternich, Schulstraße: 74 gemessen, 16 grün/9 rot. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 42 km/h.

- Würselen-Bardenberg, Wilhelmstein: 75 gemessen, 16 gün/9 rote Karten. Höchste gemessene Geschwindigkeit: 46 km/h.

- Monschau-Mützenich, Eupener Straße: 102 gemessen, 30 grün/22 rot, höchste Geschwindigkeit: 48 km/h.

Auch künftig will die Aachener Polizei ähnliche Kontrollen durchführen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert