„Nach Steckenborn komme ich sicher noch einmal“

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
12446447.jpg
Familienwandern rund um Steckenborn: Beim 37. Wandertag der Städteregion haben die rund 800 Teilnehmer die schönsten Seiten der Region aus nächster Nähe kennengelernt. Foto: Anneliese Lauscher

Simmerath-Steckenborn. Das hört man gern: „In der Eifel ist es am schönsten!“ Beim 37. Wandertag in der Städteregion bekamen die Organisatoren und der Ausrichter, der SC Komet Steckenborn, von allen Seiten hohes Lob.

Auf Vorschlag von Kalle Plum, dem Volkslaufwart der Region, hatte man diesmal Steckenborn als Ausgangsort gewählt. Die Sportler der Laufabteilung des SC Komet, die sich in der Umgebung von Steckenborn bestens auskennen, hatten drei Strecken unterschiedlicher Länge präpariert, auf denen man die Schönheit des Ortes und die reizvolle Landschaft gut kennenlernen konnte. Etwa 800 Wanderfans fanden sich im Laufe des Sonntagvormittags ein, darunter viele aus dem Norden der Städteregion. „Familienwandern rund um Steckenborn“ lautete das Motto.

Und dem folgten viele Familien mit Kinderwagen. Sie wählten meist die Fünf-Kilometer-Strecke und genossen eine gemächliche Tour und den herrlichen Ausblick. Gut 500 Teilnehmer zählte man auf der 16-Kilometer-Tour; auch sie wurden mit Panoramablicken in die Rurseeregion belohnt. Die konditionsstärksten Wanderer absolvierten 25 Kilometer und lernten Täler und Höhen kennen.

Mit dem ausrichtenden Verein hatten die Organisatoren der Städteregion einen guten Griff getan: Die engagierten Helfer des SC Komet behielten jederzeit den Überblick, sie verpflegten die Wanderer auf den perfekt ausgeschilderten Strecken, boten ein gigantisches Kuchenbuffet und sorgten mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für gute Stimmung.

Der Musikverein „Heimatecho“ spielte zünftige Weisen, die unermüdlichen Musiker wurden dafür mit viel Beifall belohnt. Für die stärksten Gruppen gab es Pokale. Mit 41 Teilnehmern kam das Enwor-Team auf Platz eins, den zweiten Platz teilten sich die SPD-Fraktion im Städteregionstag und der Obst- und Gartenbauverein Baesweiler mit je 25 Wanderern.

Der Wandertag hat offenbar viele „Stammwanderer“. Teilnehmer aus Eschweiler, Alsdorf und Kohlscheid berichteten, dass sie schon seit Jahren mitmachen. „Und nach Steckenborn komme ich sicher noch einmal“, versprachen viele begeistert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert