Städteregion Aachen - Mit „MINT” in die Zukunft

Mit „MINT” in die Zukunft

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Städteregion Aachen. Im Rahmen des Bundesprogramms „Lernen vor Ort” veranstaltet das Bildungsbüro der Städteregion am Dienstag, 8. Mai, das vierte Zukunftsforum zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Hauptredner ist der Bildungs- und Zukunftsforscher Gerhard de Haan. Er studierte von 1972 bis 1978 Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie an der Freien Universität Berlin. Seit 2000 ist er Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung (Institut Futur) an der Freien Universität Berlin. Im Wintersemester 2010/11 hat er an der Freien Universität Berlin den ersten deutschsprachigen Masterstudiengang zur Zukunftsforschung eingerichtet. Der Studiengang wurde 2011 im Wettbewerb „Deutschland - Land der Ideen” ausgezeichnet. Die Forschungsschwerpunkte von de Haan sind kultureller Wandel, Nachhaltigkeit, Bildungspolitik und -reform und Zukunftsforschung. In seinem Vortrag wird er über die Relevanz von Technikbildung für die Zukunft einer Region sprechen und über das Potenzial von Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Lernorten referieren.

Im Fokus des vierten Zukunftsforums „Hallo Zukunft! Perspektiven der MINT-Bildung” steht die Bedeutung von Kooperationen zwischen Schulen und ihren Partnern für die Entwicklung der MINT-Bildung und wie Kinder und Jugendliche aller Schulformen in der Städteregion davon profitieren können. Nach dem Vortrag stellen Vertreter verschiedener Schulen gute Beispiele und Konzepte vor. Das Couven Gymnasium Aachen ist mit dem Projekt „Mathe Plus AC” und dem Zertifikat „MINT-freundliche Schule” vertreten, das Einhard-Gymnasium Aachen mit dem Zertifikat „MINT-EC” und das Monschauer St.-Michael-Gymnasium mit der Seismik-AG. Bei ihnen und weiteren Ausstellern können sich die Forumsteilnehmerinnen und -teilnehmer umfassend über die Förderkonzepte und ihre Umsetzung in der Praxis informieren.

Das Forum findet am Dienstag, 8. Mai, ab 18 Uhr im Super C der RWTH Aachen am Templergraben statt. Es richtet sich insbesondere an Menschen, die in Grundschulen, weiterführenden Schulen oder in außerschulischen Lernorten arbeiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert