„Leben mit Krebs“: sechs Themen, sechs Veranstaltungen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Leben mit Krebs“ heißt es ab Veilchendienstag wieder im Uniklinikum Aachen. Bis zum 4. April gibt es immer dienstags insgesamt sechs Veranstaltungen. Sie bieten Informationen für Menschen mit oder nach einer Krebserkrankung.

Bereits im sechsten Jahr findet die kostenlose Veranstaltungsreihe im Euregionalen Comprehensive Cancer Center (ECCA) der Uniklinik statt und wird von Patienten wie Angehörigen sehr gut angenommen. Folgende Veranstaltungen sind diesmal geplant:

Dienstag, 28. Februar: „Himbeeren, Brokkoli und Knoblauch – gutes Essen gegen Krebs?“ Gibt es eine Diät zur Behandlung von Krebserkrankungen? Referentin ist Birgit Tollkühn-Prott, Leitende Diätassistentin/Ernährungsberaterin am Klinikum.

Dienstag, 7. März: „Strahlen gegen Krebs – Was Sie schon immer über die Strahlentherapie bei Krebserkrankungen wissen wollten“. Darüber spricht Dr. Vanessa Berneking, Fachärztin für Strahlentherapie.

Dienstag, 14. März: „Chemotherapie, Immuntherapie, Antikörper gegen Krebs – welche Nebenwirkung, Langzeit- und Spätfolgen sind zu erwarten?“ Referentin ist Dr. Martina Crysandt, Oberärztin der Klinik für Onkologie, Hämatologie, Hämostaseologie und Stammzelltransplantation.

Dienstag, 21. März: „Psychosoziale Beratung, PAKT e.V. und Brückenschlag – Unterstützung für Patienten, Angehörige und Kinder“. Wohin mit Fragen zu Reha, Rente oder zur Schwerbehinderung? Das erklären die Fachfrauen Judith Neuss-Chouadli, Andrea Schotten, Brigitte Leyens, und Petra Stoschek.

Dienstag: 28. März: „Angst und Angstbewältigung“. Darüber spricht Dr. Andrea Petermann-Meyer, Leiterin der Sektion Psychoonkologie am ECCA.

Dienstag, 4. April: „Bewegung – beste Medizin gegen Krebs, Lachen – beste Medizin gegen Schwermut und Achtsamkeit – beste Medizin gegen Erschöpfung“. Gibt es sinnvolle Ansätze, um ein Wiederkehren der Erkrankung zu vermeiden und um das Wohlbefinden zu steigern? Referenten sind Christoph Meyer, Facharzt für Reha-Medizin, Gesundheitsberaterin Eva Hüttge und Elisabeth Brügmann, B.A. Psychologie.

Mit Kinderbetreuung

Eingeladen zu den Vorträgen sind Patienten, Angehörige, Interessierte, Freunde, Bekannte sowie alle, die mit Krebserkrankten arbeiten und Interesse an einer weiteren Vernetzung der Angebote im Aachener Raum haben.

Die etwa zweistündigen Veranstaltungen finden jeweils von 16.30 bis 18.30 Uhr im Hörsaal 2 (Medizinische Fakultät der RWTH) in der Uniklinik, Pauwelsstraße, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kinder im Alter von einem bis zehn Jahren werden im „Kinderland“ betreut. Auch hierfür ist keine Anmeldung nötig. Informationen gibt es bei Anja Köchel im ECCA, Telefon 0241/8036981.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert