Kriminalität sinkt auf Stand von vor zehn Jahren

Von: re/jg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Brutalität auf Aachens Straßen nimmt zu. In den anderen neun Kommunen der Städteregion geht sie etwas zurück.

Dies untermauert die Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2010, die Polizeipräsident Klaus Oelze am Dienstag vorgestellt hat.

Während in Aachen die Zahl der Anzeigen wegen gefährlicher und schwerer Körperverletzung im Vergleich zum Vorjahr um 21 auf 841 gestiegen ist (+ 3,58 Prozent), ist sie im Altkreis um 68 auf 641 gesunken (- 9,6 ). Bei „leichten Körperverletzungen” ist es umgekehrt: In Aachen gab es einen Rückgang um 91 Fälle auf 1384 (- 6,2 ), im Altkreis stieg die Zahl der Anzeigen um 73 auf 1475 (+ 5,2 ).

Trotzdem zeigte sich Oelze am Dienstag bestens gelaunt. „Zum ersten Mal seit zehn Jahren ist die Zahl der Straftaten im ganzen Kreispolizeibezirk auf unter 49.000 gesunken”, freute er sich. Auf dem Aachener Stadtgebiet registrierte man mit 28.365 Straftaten 1,91 weniger als im Vorjahr, im Altkreis mit 20620 Straftaten gar 5,4 weniger. Aufgeklärt wurde etwa jede zweite Straftat in der Städteregion (51,3 /2009: 51,1 ).

Wesentlich niedriger liegt die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen (18,11 ), dafür sank die Zahl der Einbrüche in der Städteregion von 1919 auf 1673, davon 726 in der Stadt Aachen. Rasant steigt derweil die Zahl der Autodiebstähle: In Aachen wurden 272 Autos gestohlen, fast 20 mehr als im Vorjahr, im Altkreis 466, fast 18 mehr. Und auch die Computerkriminalität war 2010 weiter auf dem Vormarsch, mit 457 Verfahren (plus 24 ) in Aachen und 274 (- 6,16 ) im Altkreis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert