Handwerk hat hier sofort goldenen Boden

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
15291614.jpg
„Karrierestart im Handwerk“: Kreishandwerksmeister Herbert May (l.) und Sparkassen-Vorstand Norbert Laufs (r.) gratulieren den Preisträgern. Foto: Andreas Schmitter

Städteregion. „Es gibt kaum einen Abend, an dem ich das Geld lieber ausgeben würde als heute.“ Mit diesen Worten eröffnete Norbert Laufs, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, die Preisverleihung der Sparkasse Aachen „Förderpreis für den Nachwuchs des Aachener Handwerks“ in der Kundenhalle der Zentrale am Aachener Münsterplatz.

Aus traditioneller Verbundenheit zum Aachener Handwerk, so Laufs, stifte die Sparkasse Aachen jährlich einen Förderpreis für den Nachwuchs des Handwerks. Er soll den Prüflingen in der Städteregion Anreize für besondere Leistungen in den Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfungen bieten. Mit dem Preis werden Prüflinge eines jeden Jahrgangs mit herausragenden Prüfungsergebnissen ausgezeichnet. Voraussetzung ist, dass der Ausbildungsbetrieb seinen Sitz in der Städteregion hat.

Im Rahmen der Preisverleihungen in den vergangenen 25 Jahren wurden 220.000 Euro an Prüflinge in zwei Kategorien ausgeschüttet. Die Kategorie 1 ist mit einem Preisgeld von 1000 Euro dotiert und wird an Prüflinge verliehen, die ihre Abschlussprüfung sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben.

Zehn Preisträger und -trägerinnen erreichten in diesem Jahr diese hervorragenden Ergebnisse. In der Kategorie 2 mit einem Preisgeld von 750 Euro duften sich fünf Preisträger über die Auszeichnung freuen.

Verbunden mit der Preisverleihung ist in jedem Jahr die Eröffnung der Ausstellung „Karrierestart im Handwerk“, die Gesellenstücke und außergewöhnliche Arbeiten verschiedener Auszubildender zeigt. „Diese Gesellenstücke sind so hervorragend, dass ich mich frage, wie sie noch durch Meisterstücke zu toppen sind“, freute sich Kreishandwerksmeister Herbert May.

Die Ausstellung in der Kundenhalle der Sparkasse am Münsterplatz in Aachen ist noch bis Freitag, 22. September – jeweils montags und donnerstags von 9 bis 18.30 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 16.15 Uhr – geöffnet.

Gezeigt werden herausragende Arbeiten aus den Handwerksbereichen „Optiker“, „Maler und Lackierer“, „Feinmechaniker“, „Raumausstatter“, „Metallbauer“ und „Tischler“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert