Gnadenhof sucht Paten für blindes Pferd

Letzte Aktualisierung:

Städteregion. Der Tierschutzverein „Die Arche“ und seine ehrenamtlichen Mitarbeiter wünschen sich auch für manchmal in Vergessenheit geratene Tiere des Gnadenhofes weitere Patenschaften.

Bei diesen Tieren handelt es sich zum einen um einen blinden Wallach. Der dunkelbraune Roy ist bereits 23 Jahre alt und soweit gesund. Leider ist er seit einigen Jahren erblindet.

Mit seiner Behinderung kommt er jedoch gut zurecht und steht gern mit einem anderen Pferd auf der Weide – sein Kumpel Windsor, ein 33 Jahre alter Haflinger, macht es ihm leicht, sich auf dem Hof der Arche problemlos zu orientieren, auf dem Roy seit mehr als drei Jahren lebt.

Intensive Suche

Aufgrund seines Schicksals konnte trotz intensiver Suche und häufigen Bemühungen bisher niemand gefunden werden, der sich liebevoll um dieses Pferd kümmern und es aufnehmen konnte. Inzwischen hat sich Roy sehr gut auf der Arche eingelebt, weshalb die Messlatte für eine Vermittlung hoch liegt. Daher würden wir uns besonders über eine Patenschaft für Roy freuen.

Wer sich angesprochen fühlt und an einer Patenschaft interessiert ist, kann sich unter der Tierschutznummer 02405/425383 täglich zwischen 15 und 17 Uhr melden und zusätzliche Informationen erfahren. Weitere Infos über die Arche sind unter www.arche-aachen.de. zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert