Gibt es Bundesmittel für das Bildungsbüro?

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Projektskizze „Bildungsnetzwerk der Städteregion Aachen” hat im Rahmen des Förderprogramms „Lernen vor Ort” die erste Hürde übersprungen.

An der Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben 150 Städte und Kreise teilgenommen, 59 Bewerber - darunter das Bildungsbüro Aachen - wurden jetzt ausgewählt. Sie haben, so die Begründung, besonders überzeugend dargelegt, wie sie das Lernen vor Ort „mit ganzheitlichen Steuerungskonzepten und der Weiterentwicklung des Bildungsangebotes voranbringen wollen”.

Bis zum 4. Mai müssen die Projektskizzen nun zu einem Antrag erweitert werden. Anfang Juni wird eine Jury 25 bis 30 Kommunen empfehlen, die drei bis fünf Jahre lang gefördert werden sollen. Insgesamt stehen 60 Millionen Euro zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert