Feiertagsverkehr: Drei Unfälle in der Städteregion

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Warndreieck Polizei Blaulicht Foto Patrick Seeger/dpa
Am Mittwoch kam es bereits zu drei Verkehrsunfällen in der Region. Die Polizei rät: Genießen Sie Ihren Ausflug im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Symbolfoto: dpa

Städteregion Aachen. Bei sommerlichen Temperaturen, einem Feier- und einem Brückentag zieht es zahlreiche Ausflügler mit ihren zwei- und vierrädrigen Fahrzeugen in die südliche Städteregion. Bereits im Verlauf des Mittwochnachmittages und -abends kam es zu drei Unfällen mit insgesamt drei verletzten Zweiradfahrern.

Gegen 15.30 Uhr kollidierten ein 73-jähriger Motorradfahrer aus Stolberg und ein 56-jähriger Fahrradfahrer aus Belgien in Roetgen. Als der Stolberger von Monschau kommend an der Ampel von der B258 nach rechts in die L238/ Hauptstraße einbog, stießen sie zusammen. Der Fahrradfahrer aus Belgien trug einen Schutzhelm, verletzte sich jedoch trotzdem derart, dass er schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Um kurz vor 18.00 Uhr kam aus bislang ungeklärter Ursache ein 28 Jahre alter Motorradfahrer in Simmerath-Steckenborn von seiner Fahrspur ab. Er stieß in Folge dessen frontal mit seiner Yamaha mit einem ihm entgegen kommenden 53 Jahre alten VW-Golf-Fahrer aus Simmerath zusammen. Der Motorradfahrer aus Heinsberg wurde mittels Rettungshubschrauber schwer- aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L128 in Steckenborn gesperrt werden.

In Eschweiler kam am Abend eine 47-jährige Harley-Fahrerin auf der Indestraße zu Fall, als vor ihr eine 20-Jährige aus Eschweiler ihren Wagen abbremste. Die Motorradfahrerin aus Würselen wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Aachen appelliert an Motorrad- und Autofahrer vorausschauend, defensiv und miteinander zu fahren, „damit insbesondere das bevorstehende Wochenende eine erholsame und genussvolle Zeit für alle wird“.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert