Energie-Jubilare tüfteln schon seit 1934

Von: fla
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Vor 75 Jahren war Hans Winnen zwar noch nicht geboren. Das hält den Obermeister aber nicht davon ab, stolz auf das große Jubiläum der Fachinnung für Elektrotechnik zurückzublicken. 1934 gegründet, umfasst die Innung mittlerweile 145 Betriebe mit rund 1400 Mitarbeitern in der gesamten Städteregion.

„Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten viel bewirken können”, sagt Winnen. Die „Experten für Energie”, wie sie sich manchmal selbst nennen, sind heute vor allem bei der Errichtung und in der Instandhaltung von elektrischen Anlagen der Energie-, Gebäude- und Telekommunikationstechnik tätig. „Viele Betriebe können alleine nicht so viel bewirken”, sagt Winnen. „Aber im Zusammenschluss zu einer Innung hat man in technologischer und rechtlicher Hinsicht mehr Einflussmöglichkeiten. Man lernt einfach unheimlich viel voneinander.”

Passend zum Jubiläum stellt die Innung bei der Ausstellung „Elektrohandwerk - Ihr Experte für Energie” in der Sparkasse am Friedrich-Wilhelm-Platz neue Technologien des Elektrohandwerks vor. „Wir wollen den Leuten verdeutlichen, wo und wie man heutzutage überall Energie sparen kann”, sagt Winnen. „Ob mit neuen Stromverbrauchszählern, der Beleuchtung oder auch mit Telefonanlagen: Es gibt wirklich viele Möglichkeiten, die Umwelt und damit auch den eigenen Geldbeutel zu entlasten.”

In den vergangenen 75 Jahren hätten sich die Anforderungen hinsichtlich neuer Technologien immer wieder geändert, so Winnen, auch was zentrale Sicherheitsfragen im Haushalt angehe. Deshalb die Ausstellung.

Bei so viel guten Nachrichten in einem dreiviertel Jahrhundert, gibt es doch noch einen kleinen Wermutstropfen: „Wir würden gerne noch mehr als unsere derzeitigen knapp 240 Auszubildenen einstellen”, erklärt Winnen. „Allerdings sind mit den technologischen auch die Anforderungen an die Nachwuchselektriker gestiegen, denen leider nicht so viele nachkommen, wie wir uns das wünschen.” Doch - da ist sich der Obermeister sicher - „das kriegen wir in den Griff”. So wie vieles andere auch seit 1934.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert