Der Chorverband erlebt eine Vorstandswahl mit Hindernissen

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
14194371.jpg
Mit diesem Quartett geht der Chorverband große Aufgaben an: Manfred Lutter, (v.l.) Arno Johnen, Wilfried Leisten, Manfred Ertelt. Foto: G. Sander

Würselen. Obwohl dem Chorverband der Städteregion 37 Chöre und ein Instrumentalverein angehören, in denen 1023 Personen singen und die Gesamtmitgliederzahl leicht gestiegen ist, war der Besuch beim Sängertag im Pfarrheim St. Nikolaus, in Würselen-Linden-Neusen, verbunden mit Vorstandsneuwahlen, äußerst schwach. Mehr noch: „Wir sind nicht beschlussfähig“, stellte Vorsitzender Wilfried Leisten enttäuscht fest.

Leisten nannte in seinem Geschäftsbericht Zahlen, Daten und Fakten, legte eine umfangreiche Bilanz vor, in der zahlreiche Aktivitäten, auch solche auf Landesebene, auftauchten. Im Chorverband abgemeldet beziehungsweise aufgelöst habe sich der RWE-Chor Weisweiler, berichtete Leisten, erfreulich aber seien die Neuzugänge von „Canto Amora“ aus Aachen, „Lovely Mr. Singing Club“ aus Roetgen, „Sound‘n Soul“ und „Neuer Chor“ Würselen.

Aktiv singen in den dem Verband angeschlossenen Chören 1023 Menschen (993 Erwachsene sowie 130 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre). Die Zahl der aktiven Mitglieder ist laut Leisten 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 92 gestiegen. Hinzu kommen 1244 fördernde Mitglieder (Vorjahr 1260), so dass die Zahl der Gesamtmitglieder bei 2267 Personen liegt (23 mehr als im Vorjahr). „Diese Zahl ist für uns äußerst wichtig, wenn es um das Abrufen von Fördermitteln in Düsseldorf geht“, machte Wilfried Leisten deutlich.

Mit einem durchaus positiven Kassenbericht wartete Schatzmeister Arno Johnen auf. „Damit kommen wir gut über die Runden, aber große Sprünge können wir uns nicht erlauben“, sagte er.

In einem umfangreichen Bericht ließ Verbandschorleiter Manfred Lutter eine Vielzahl von Angeboten anklingen. „Sie sehen, hier bewegt sich einiges, unterstützen Sie tatkräftig unsere Arbeit.“ Erfreulich sei der Vize-Chorleiterkurs (Qualifikationslehrgang Chorleitung) verlaufen. Jeder Chor könne stolz darauf sein, wenn er einen Vize-Chorleiter habe.

Neu seien auf Regionalebene die „exemplarischen Chorproben“, Lutter sprach von einer spannenden Sache und lud alle Chorleiter dazu ein (erster Termin: 13. Mai in Roetgen mit Fritz ter Wey). Keine Konkurrenz zum Chorverband sei die Chorbiennale vom 9. bis 17. Juni in Aachen. Im Krönungssaal des Aachener Rathauses als auch auf dem Katschhof werde sich einiges tun, ebenso beim Stolberger Musiksommer und beim Folklorefestival im Oktober im Sauerland.

Nach den Berichten schloss Wilfried Leisten wegen der nicht gegebenen Beschlussfähigkeit die Versammlung, um nach einstimmiger Zustimmung der Anwesenden dann „eine neue“ abhalten zu können, die mit den Vorstandswahlen begann. Als Wahlleiter fungierte Ehrenschatzmeister Willy Thelen. Erfreulich dann, dass nach einigen Jahren der Vakanz wieder ein Geschäftsführer gefunden werden konnte.

Namen und Funktionen

Der Vorstand auf einen Blick: Chorverbandsvorsitzender Wilfried Leisten, Geschäftsführer Manfred Ertelt, Schatzmeister Arno Johnen, Beisitzerin Margrit Metten, Verbandschorleiter Manfred Lutter. Mit dem „Urbs Aquensis, Urbs Regalis“ wurde der Sängertag beendet, der vom MGV Linden-Neusen und MGV Alsdorf musikalisch gestaltet worden war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert