Das Rathaus wird zum Nobelrestaurant

Von: Carolin Cremer-Kruff
Letzte Aktualisierung:
13232110.jpg
Macher und Sponsoren freuen sich auf das 14. Krönungsmahl: (v.l.) Stefan Kehr, Dr. Eckhard Schulz, Georg Helg, Claudia Wellen, Dieter Junghans, Walter Hubel, Günter Foré, Bernd Krumbach, Luke van Neer und Daniel van Zijp. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Nun ist der Brexit auch in der Kaiserstadt angekommen. Denn beim 14. Krönungsmahl wird der Europa- und CDU-Politiker David McAllister, den meisten wohl bekannt als ehemaliger Ministerpräsident von Niedersachsen, die Festrede unter dem Titel „Was bedeutet der Brexit für Deutschland und Europa?“ halten. Ein politisch hochaktuelles Thema, zu dem der Deutsch-Schotte den Aachenern viele interessante Aspekte verraten kann.

Ja, es ist wieder soweit! Rathausverein und Quellenhof laden traditionell am 23. Oktober im Krönungssaal an die gedeckte Tafel. „In der Aachener Festszene ist das Krönungsmahl wohl das Highlight schlechthin“, schwärmt Georg Helg, der stellvertretende Vorsitzende des Rathausvereins.

Warum? Die einzigartige Kombination macht’s. Denn im Laufe des Abends erwartet die Gäste nicht nur ein hochinteressanter politischer Vortrag, ein köstliches Vier-Gänge-Menü und guter Wein, sondern auch ein exzellentes musikalisches Programm junger Preisträger und Stipendiaten von der Deutschen Stiftung Musikleben.

Neben den Geschwistern Luisa und Joshua Gehlen (Klarinette bzw. Klavier) und Yuhao Guo (Klavier) wird auch die Musikern Morgane Voisin mit von der Partie sein, die mit ihren gerade einmal zwölf Jahren als Violinen-Wunderkind gilt. Mit Werken der Komponisten Arnold, Tschaikovsky und Bassi sorgen sie für ein besonderes Klangerlebnis inmitten des erhabenen Ambientes des Krönungssaals.

Ein Blick in die Speisekarte lässt hingegen Gourmetherzen höherschlagen. Aber nicht nur das: Denn zwischen lauwarmem Rauchforellenfilet an Gurke-Tomaten-Salat mit Wachtelei und Röstzwiebel-Creme findet sich auch das Karotten-Ingwer-Püree an Kaiserschoten und Gemüsestrudel auf der Speisekarte. Richtig gelesen: In diesem Jahr wird erstmalig zusätzlich ein vegetarisches Menü angeboten – alles unter den Augen des neuen Quellenhof-Küchenchefs Daniel van Zijp.

Außerdem wird es kein „klassisches“ Menü geben, stattdessen sind die Portionen mengenmäßig gleich groß. Und der Sektempfang wird durch einen Champagnerempfang ersetzt. Rund 60 Mitarbeiter des Quellenhofs verantworten nicht nur die Zubereitung der Speisen, sondern übernehmen auch den Service sowie den Transport und Aufbau. Ganz nebenbei verrät Quellenhof-Chef Walter Hubel, dass er mit dem Rathausverein einen neuen Dreijahresvertrag abgeschlossen hat, um als Veranstalter dabei zu sein.

„Die Veranstaltung ist etwas für Menschen, die den Genuss lieben“, so Helg und vergisst dabei nicht zu erwähnen, dass sich dieser Festschmaus nur dank zuverlässiger Sponsoren – namentlich ProIdee, Babor, DAS, Deutsche Stiftung Musikleben und showlight Veranstaltungstechnik – finanzieren lässt.

So kommt der Erlös des Abends vollständig dem Aachener Rathaus zugute. Seit dem Jahr 2002 hat der Rathausverein insgesamt über eine Million Euro für das Rathaus einnehmen können, davon kamen allein 600.000 Euro dem Krönungssaal zugute. Dabei ist das Krönungsmahl neben den Mitgliederbeiträgen eine zentrale Einnahmequelle, bei der allein im vergangenen Jahr 40.000 Euro zusammenkamen.

Das Geld wird eins zu eins in den Erhalt und die Modernisierung des Rathauses investiert. Aktuelle Beispiele: Die Rathaus-App und die neue Präsentation der Reichskleinodien im Krönungssaal. Für die Zukunft steht vor allem die weitere Unterstützung der Bauforschung am Granusturm auf dem Programm. „Denn“, so Helg, „am Rathaus gibt es immer etwas zu tun!“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert