CDU in Stadt und Kreis schickt 36 Bewerber in die Wahlen

Von: Jutta Geese
Letzte Aktualisierung:
cdu_bild
Sie stehen auf den vorderen Plätzen der Reserveliste der CDU (v.l.): Sibylle Lorz-Leonhardt, Helmut Etschenberg, Axel Wirtz, Sonja Rothe, Rolf Einmahl und Klaus Dieter Wolf. Foto: Ralf Roeger

Städtregion. Die Christdemokraten aus Stadt und Kreis Aachen sind gerüstet für die Wahlen zum Städteregionstag: Nachdem sie bereits im November mit Kreisdirektor Helmut Etschenberg ihren Spitzenkandidaten für die Position des Städteregionsrates nominiert hatten, wählten sie am Freitagabend in der Alsdorfer Stadthalle ihre 36 Bewerber um ein Direktmandat sowie die Kandidaten für die Reserveliste.

Letztere führt Helmut Etschenberg an, gefolgt von Axel Wirtz, Rolf Einmahl, Klaus Dieter Wolf, Sonja Rothe und Sibylle Lorz-Leonhardt auf den Plätzen zwei bis sechs.

Leider sei es nicht gelungen, das Frauenquorum von einem Drittel bei der Kandidatenaufstellung zu erreichen, bedauerte Aachens Parteichef Armin Laschet zu Beginn der Kandidatenkür. Dafür aber hätten alle sechs Direktkandidatinnen einen Platz unter den ersten 13 auf der Reserveliste.

Die Chance, die Frauenquote zu erhöhen, vergaben die 193 anwesenden Delegierten im Laufe der Wahlversammlung bei der einzigen Kampfabstimmung: Für den Wahlbezirk 22 (Aachen-Zentrum/St. Jakob) kandidierte Brigitte Klinkhammer gegen den von den beiden Kreisvorständen vorgeschlagenen Franz-Josef Plum. Doch die 45-Jährige, die erst seit drei Jahren Mitglied in der CDU ist, verlor mit 43 zu 125 Stimmen gegen den 62-jährigen Fraktionsgeschäftsführer der Aachener CDU-Ratsfraktion. Alle anderen Kandidaten wurden jeweils mit deutlicher Mehrheit gewählt.

„Wir haben die riesige Chance, als Sieger aus dieser Wahl hervorzugehen und die Zukunft der Städteregion zu gestalten”, hatte Axel Wirtz, Parteichef im Kreis Aachen, die Delegierten auf den bevorstehenden Wahlkampf eingestimmt. Und Laschet erinnerte daran, dass es stets die CDU gewesen sei, die Neues auf den Weg gebracht habe, auf Bundes- und Landesebene ebenso wie jetzt mit Gründung der Städteregion auf kommunaler Ebene.

„Wir wollen, dass die CDU so stark wird, dass ohne uns in der Städteregion keiner regieren kann”, gab er das Ziel vor. Und dazu braucht sie „begeisterte Abgeordnete”, die die Bürger vom Mehrwert der Städteregion überzeugen”, mahnte Landrat Carl Meulenbergh, dem Laschet für seinen unermüdlichen Einsatz für die Städteregion dankte. Meulenbergh erinnerte daran, dass in den vergangenen Jahren manch Hindernis aus dem Weg geräumt werden musste. Dabei „waren manche aktiv, andere immerhin ein gutes Publikum”. Und er forderte seine Parteifreunde auf: „Machen wir aus Zuschauern begeisterte Beteiligte.”

„Wegbereiter für Städteregion”

Ein solcher war stets Marcel Philipp, derzeit Vize-Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung der Städteregion. Jetzt kandidiert er für das Amt des Aachener Oberbürgermeisters, wird im künftigen Städteregionstag nicht vertreten sein. Aber, betonte er: „Ich bin stolz darauf, in dieser vorbereitenden Phase ein Stück weit mit Wegbereiter für die Städteregion zu sein.” Und er sei überzeugt davon, dass es richtig ist, die Zusammenarbeit von Stadt und Kreis Aachen in dieser Form auszubauen.

Die Direktkandidaten der CDU für die Wahl zum Städteregionstag

Folgende 36 Direktkandidaten schickt die CDU ins Rennen: Wahlbezirke 1 und 2, Baesweiler: Franz Körlings, Peter Timmermanns; Wahlbezirke 3 bis 5, Alsdorf: Helmut Brandt, Edgar Spiertz, Peter Steingass; Wahlbezirke 6 bis 8, Herzogenrath: Dieter Gronowski, Herbert Horbach, Reimund Billmann; Wahlbezirke 9 und 10, Würselen: Gudrun Ritzen, Günther Kuckelkorn; Wahlbezirk 11, Würselen/Eschweiler: Wilhelm Bündgens; Wahlbezirke 12 bis 14, Eschweiler: Horst Felber, Sibylle Lorz-Leonhardt, Klaus Gunkel; Wahlbezirke 15 bis 29, Aachen: Dr. Heiner Berger, Ferdinand Corsten, Sebastian Exner, Sonja Rothe, Jutta Lehnen, Herbert Dondorf, Christian Herbert Steins, Franz-Josef Plum, Rolf Einmahl, Ulla Thönnissen, Cemile Giousouf, Hans Herff, Harald Baal, Michael Kirsch, Wolfgang Königs; Wahlbezirk 30, Aachen/Stolberg: Walter Welter; Wahlbezirke 31 bis 33, Stolberg: Klaus Dieter Wolf, Kunibert Matheis, Axel Wirtz; Wahlbezirk 34, Roetgen/Aachen: Roland Borning; Wahlbezirk 35, Simmerath: Hans-Josef Hilsenbeck; Wahlbezirk 36, Monschau: Alexander Lenders.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert