Bildungsbüro erhält Verstärkung

Letzte Aktualisierung:
12810430.jpg
Sie haben ihr Freiwilliges Soziales Jahr im städteregionalen Bildungsbüro gestartet: Ines Alberding, Sina Jansen und Ricarda Zahn. Foto: sr

Städteregion. Drei junge Frauen verstärken seit dem 1. August das Team im Bildungsbüro: Ricarda Zahn, Ines Alberding und Sina Jansen absolvieren dort ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Sie beschäftigen sich mit den Themen Jugendpartizipation und kultureller Bildung.

Ihr Anliegen: Sie wollen Jugendliche in der Städteregion dafür begeistern, sich zu engagieren und in der Region mitzuentscheiden.

„Kulturelle Bildung macht Spaß, sorgt für Kreativität und Ideenreichtum und ist gut für das Selbstbewusstsein“, sagt Ricarda Zahn. Deswegen will sie in dem Jahr Kinder und Jugendliche in die Gestaltung kultureller Bildungsangebote einbeziehen. Die ersten Projekte, an denen sie mitarbeiten wird, sind die Aufführung des Theaterstücks „Jungfrau ohne Paradies“ und die Jugendkulturnacht „Nachtfrequenz“ im September. Auch die Landesschultheatertage mit dem Titel „Maulhelden“, die 2017 in Aachen stattfinden werden, gehören zu ihren Schwerpunkten. Außerdem wird Ricarda Zahn mit Kultur- und Bildungspartnern im städteregionalen Bildungsnetzwerk eigene Projekte umsetzen.

Ines Alberding und Sina Jansen arbeiten im Bereich politische Bildung und gesellschaftliche Beteiligung in der „Koordinationsstelle Jugendpartizipation“ (JUPA) und werden Jugendliche motivieren, sich vor Ort einzubringen, und sie dabei unterstützen. Zusammen wollen die beiden jungen Leuten bei Veranstaltungen zeigen, welche Einflussmöglichkeiten sie haben. Schwerpunktthemen im kommenden Frühjahr werden der städteregionale Schülervertretungstag und die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen sein. Unterstützt werden sie bei ihrer Arbeit von Florian Weyand aus dem Bildungsbüro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert