Zweite Mädchenleiche in der Maas geborgen

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
Maas Mädchenleiche
Abgesperrt: Der Godefroid-Kurth-Kai in Lüttich, wo die Leiche der zwölfjährigen Allison aus Engis am Donnerstagabend gefunden wurde. Foto: dpa/belga

Lüttich. Auch die Leiche des zweiten Mädchens, das Mitte Januar in der Maas ertrunken ist, ist gefunden worden. Wie die ostbelgische Zeitung „Grenz-Echo” berichtet, wurde der Körper der zwölfjährigen Alison am Donnerstagabend am Quai Godefroid Kurth gefunden.

Wenige hundert Meter entfernt war am Quai Saint-Léonard vor acht Tagen auch die Leiche ihrer sechs Jahre jüngeren Schwester Amélia gefunden worden.

Die Mädchen waren am 16. Januar im belgischen Engis, zwischen Huy und Lüttich, verunglückt. Die jüngere Schwester war beim Spielen in die Maas gefallen, die ältere ihr nachgesprungen. Der Bruder hatte Hilfe geholt. Das Wasser der Maas war zum Unglückszeitpunkt sehr kalt und wies eine starke Strömung auf.

Feuerwehr und Zivilschutz hatten in einer großangelegten Rettungsaktion tagelang nach den Schwestern gesucht. Dabei war auch ein Rettungstaucher ertrunken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert