Zwei Verhaftungen: Keine Ruhe im Hambacher Forst

Von: gego
Letzte Aktualisierung:
Hambacher Forst
Die Polizei ist am Tagebau Hambach mit massiven Kräften im Einsatz, um Rodungsarbeiten von RWE für den fortschreitenden Tagebau zu schützen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Aachen/Merzenich. Im Hambacher Forst kehrt keine Ruhe ein, die junge Rodungssaison beginnt noch schlimmer als die vergangene. Am Donnerstag entschied das Amtsgericht Kerpen, dass zwei spanische Umweltaktivistinnen in Untersuchungshaft müssen.

Die polizeibekannten jungen Frauen hatten am Mittwochabend Polizisten aus einem Baumhaus im Hambacher Forst heraus mit Feuerwerkskörpern angegriffen, wie die Aachener Polizei am Donnerstag mitteilte.

Unterdessen seien während der Rodungsarbeiten in einem Erdloch im Wald am Donnerstag diverse Materialien sichergestellt worden, die zur Herstellung von Molotowcocktails benutzt werden. Außerdem fanden die Beamten weitere Wurfgegenstände und Krallenfüße, die Autoreifen zum Platzen bringen können, erklärte die Polizei.

Gegen drei Italiener und einen nicht identifizierten Mann ist überdies ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet worden. Die vier Männer sollen am Dienstag ein RWE-Auto mit vier Insassen angegriffen haben. Der Fahrer hatte die Kontrolle verloren, der Wagen überschlug sich. Die Insassen wurden leicht verletzt.

Die Dürener Grünen bezeichneten die Rodungsarbeiten im Auftrag von RWE als „tiefen Vertrauensmissbrauch“ und forderten den Konzern auf, wieder an den Verhandlungstisch mit Kirchenvertretern, den Grünen und Aktivisten zurückzukehren. Die Aachener Linken riefen für eine Demonstration am Samstag gegen die Rodung des Hambacher Forsts auf. Treffpunkt sei um 15 Uhr der Aachener Elisenbrunnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert